Loading...

Anzeige

Anzeige
09.03.2015

Tipps für den Hautarztbesuch

Anzeige

Anzeige
Für den Erstbesuch bei einem Hautarzt gibt Ihnen dieser Gesprächsleitfaden eine erste Orientierung, was Sie ihn fragen sollten, wenn Sie den Verdacht haben, an Rosazea zu leiden. Für den regelmäßigen Hautarztbesuch möchten wir Ihnen ein paar weitere Tipps mit an die Hand geben.

Anliegen, die Sie haben: Notieren Sie sich die Fragen (und Anliegen) vorab, damit Sie nichts vergessen.

Aus den Augen, aus dem Sinn: Das sollte nicht ihr Losungswort sein. Denken Sie daran, Ihren Arzt über jedwede Veränderung, die im Zusammenhang mit Rosazea steht, zu informieren. Eine brennende oder glühende Haut sowie Augenschmerzen sind äußerlich nicht sichtbar, Dennoch sollten Sie mit Ihrem Hautarzt über derartige Veränderungen sprechen. Evtl. müssen weitere medizinische Schritte eingeleitet werden.

Beobachten Sie Ihren Zustand: Erzählen Sie Ihrem Hautarzt, ob und welche neuen Symptome seit Ihrem letzten Besuch aufgetreten sind.

Sprechen Sie über Ihre Medikamenteneinnahme: Wenn Sie zusätzlich zu den „Rosacea-Medikamenten“ weitere Medikamente einnehmen, erzählen Sie Ihrem Dermatologen davon, um mögliche Wechselwirkungen ausschließen zu können.

Beschreiben Sie Ihren Lebensstil: Erzählen Sie Ihrem Dermatologen von Ihrem Alltag, wie etwa wenn sie sich starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt haben. Ein Sonnenbrand ähnelt auf den ersten Blick der Rosacea oder verdeckt sie sogar.

Sprechen Sie über Ihre Trigger: Wenn Sie das für Rosacea typische Glühen auf Ihrer Gesichtshaut feststellen, versuchen sie herauszufinden, woher es kommt und minimieren Sie die Auslöser, die zu den Hautrötungen und zum Glühen führen. Ihr Hautarzt kann Ihnen möglicherweise Vorschläge unterbreiten, wie sie Ihre Rosacea-Auslöser vermeiden können.

Lassen Sie sich über Gesichtspflege beraten: Wenn Ihre Gesichtshaut gereizt ist, sprechen Sie Ihren Dermatologen an, damit er Ihnen andere geeignete Reinigungs- und Pflegeprodukte empfiehlt.

Machen Sie sich Notizen: Schreiben Sie sich auf, was Ihnen Ihr Arzt für Therapieempfehlungen gibt, damit Sie sie beherzigen können.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Haben Sie noch weitere Tipps für den Hautarztbesuch, die andere Betroffene kennen sollten oder haben Sie eigene Erfahrungen gemacht?

Mailen Sie uns: info@rosazeahilfe.de
Betreffzeile: Meine Erfahrung in der Hautarztpraxis.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS