Tipp 
Fotolia  mr_prof

Tattoo ja oder nein?

28.01.2018. Vitiligo-Betroffenen wird aus medizinischer Sicht von Tätowierungen bzw. dem Stechen eines Tattoos, gerade auch auf nicht betroffener bzw. nicht depigmentierter Haut, abgeraten. Mehr dazu finden Sie hier

Melanotan
25.11.Bei Melanotan handelt es sich um ein künstlich hergestelltes Hormon. Es soll in seiner Wirkung des im menschlichen Körper natürlich vorkommenden Hormons alpha-MSH gleich kommen. Das körpereigene Hormon alpha-MSH verfügt über eine melanozyten-anregende Wirkung. Das künstliche Hormon Melanotan regt also ebenso die körpereigenen Melanozyten darin an, Melanin zu erzeugen, wenn es auf der Basis einer Implantation unter die Haut gespritzt wird. Infolge der Behandlung zeigt sich eine Bräunung der Haut, da durch das Implantat das ...
WEITERE THEMEN | Vitiligo

Tattoo ja oder nein?

Vitiligo-Betroffenen wird aus medizinischer Sicht von Tätowierungen bzw. dem Stechen eines Tattoos, gerade auch auf nicht betroffener bzw. nicht depigmentierter Haut, abgeraten. Mehr dazu finden Sie hier           ... MEHR


Glutenfreie Diät und Vitiligo

Der derzeitige Forschungsstand bestätigt Zusammenhänge zwischen einigen Autoimmunerkrankungen und der Vitiligo-Erkrankung. Auch die Zöliakie, einheimische Sprue bzw. glutensensitive Enteropathie genannt, ist eine Immunerkrankung. Betroffene leiden symptomatisch vor allem unter wiederkehrenden Durchfällen und Blähungen. Diese Erkrankung ... ... MEHR


Vitiligo bei Kindern und Jugendlichen

Vitiligo bei Kindern und Jugendlichen ist ein Hauptthema des Deutschen Vitiligo Vereins e.V. Bei unseren Kindern sind wir verständlicherweise sehr empfindlich. Hier hilft nur kompetente Information. Mehr dazu finden Sie hier           ... MEHR


Wie entsteht Vitiligo?

Video-Infos über Vitiligo. Kompetent, evidenzbasiert und verständlich. Hier geht es zum Video         ... MEHR


Komorbidität

Erkrankt ein Mensch an der Vitiligo, so stellt diese chronische Hauterkrankung seine Grunderkrankung dar. Im Zusammenhang mit dieser Grunderkrankung (sog. Primärerkrankung, die zeitlich zuerst auftrat), kann es dann zu Folgeerkrankungen (sog. Sekundärerkrankungen, die zeitlich nach der Grunderkrankung auftreten,) beim Betroffenen kommen, die mit ... ... MEHR


Belastende Etikettierungen

Unabhängig davon, welche chronische Erkrankung ein Mensch in seinem Rucksack durch sein Leben tragen muss, ihm begegnen viele belastende Etiketten oder Stempelaufdrucke in seiner Umwelt. Man erhält ein Krankheitsetikett, mit dem die Menschen alltagspsychologische und damit unwissenschaftliche, nicht haltbare, subjektive Erkenntnisse verbinden. ... ... MEHR