Stillen ist auch Mutterschutz

Nicht nur für Babys, sondern auch für Mütter hat das Stillen Vorteile. Denn stillende Frauen erkranken später im Leben seltener an Diabetes mellitus Typ 2. Dies ermittelten Wissenschaftler in den groß angelegten Nurses Health Studies mit insgesamt mehr als 200.000 US-amerikanischen Krankenschwestern. Die Forscher befragten Frauen ab 25 Jahren ... ... MEHR


Künstliche Säuglingsmilch

Muttermilch ist die ideale Nahrung für Säuglinge in den ersten Monaten. Sie ist gut verdaulich und so zusammengesetzt, dass sie im ersten Lebenshalbjahr den Bedarf an Nährstoffen und Flüssigkeit deckt. Werbung für Säuglingsmilch darf daher nicht den Eindruck erwecken, dass Flaschennahrung der Muttermilch gleichwertig oder überlegen ist. In ... ... MEHR


Allergieprophylaxe und Schwangerschaft

Sollte die schwangere oder stillende Frau eine bestimmte Diät einhalten? Kann durch Allergieprophylaxe das Entstehen einer atopischen Erkrankung (Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen) verhindert werden? Was sollte bei der Ernährung des Säuglings und in seinem Wohnumfeld getan werden, um das Erkrankungsrisiko zu minimieren? Durch ... ... MEHR


Atopie-Risiko des Kindes

Das Risiko des Ungeborenen, eine Erkrankung aus dem atopischen Formenkreis (Neurodermitis, Allergien, Asthma) zu entwickeln, hängt von der familiären Vorbelastung ab. Haben beide Eltern eine Allergie, ist das Risiko für das Kind, auch eine Allergie zu entwickeln, relativ hoch. Am höchsten ist das Allergierisiko für das Neugeborene dann, ... ... MEHR


Ernährung während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft soll sich die Frau ausgewogen, vollwertig und vitaminreich ernähren. Eine spezielle Diät ist nach dem derzeitigen Wissensstand nicht sinnvoll. Es gibt erste Hinweise auf einen möglichen präventiven Effekt bei Einnahme von Probiotika (spezielle Mikroorganismen/Lactobazillen) in Schwangerschaft und Stillzeit. ... ... MEHR


Lokaltherapie

Bei Hautentzündungen während der Schwangerschaft können verschiedene äußerlich angewendete Therapeutika eingesetzt werden. Hierzu zählen entzündungshemmende Medikamente. Ob ein Medikament in der Zeit der Schwangerschaft eingesetzt wird, hängt individuell von den Beschwerden der Schwangeren ab. Die Entscheidung für oder gegen ein ... ... MEHR


Stillzeit

Derzeit gibt es keine Empfehlung zu Einschränkung der Nahrungsmittelauswahl in der Stillzeit. Empfehlungen zur Allergieprävention bei Säuglingen finden Sie unter Prävention. ... MEHR


Krankheitsverlauf

Während einer Schwangerschaft kann das atopische Ekzem durch vielfältige Umstellungsprozesse im Stoffwechsel, im Hormonhaushalt und in der Körperabwehr in seinem Verlauf beeinflusst werden. Bei über der Hälfte der schwangeren Frauen mit atopischem Ekzem kann es zu einer deutlichen Verschlechterung des Hautbefundes kommen. Bei manchen ... ... MEHR