Loading...

Anzeige

Anzeige
21.09.2015

Richtiges Würzen

Anzeige

Anzeige

Gemüse und Obst. Die Regale sind voll mit gesunden Dingen. Es ist immer die Zeit sich etwas Leckeres zu gönnen. Bei Rosazea sollte man dabei einige grundlegende Regeln beachten – damit nur Eure Geschmacksnerven, nicht aber Eure Rosazea angeregt wird.

Lieber mild und lau statt scharf und heiß

Beim Kochen bestimmte Gewürze, die gefäßerweiternde Eigenschaften haben, lieber durch andere ersetzen. Der gute Geschmack soll dabei natürlich erhalten blieben!  
Damit das Gesicht bei scharfem Essen nicht glüht, brennt und rot wird, grundsätzlich nur mäßig gewürztes Essen zu sich nehmen. Und bei Suppen gilt: Abkühlen lassen. Die Rosazea mag keine zu heißen Speisen oder Getränke, die sie ins Schwitzen bringt.

Ersatz suchen

Im Folgenden einige Vorschläge zu Rosacea-freundlichen Alternativen für einige derjenigen Gewürze die häufig Ursache von bei Rosazea-Schüben sind:
 
Weiß schlägt schwarz: Schwarzer und roter Pfeffer werden sehr häufig mit Rosazea-Schüben in Verbindung gebracht. Studien sprechen sogar von jedem dritten Betroffenen! Anders sieht es bei weißen Pfeffer aus, auf den weit weniger Menschen empfindlich reagieren.
Aus klein mach groß: Vor allem italienische Gerichte verwenden kleine aber scharfe Paprikasorten (Peperoncini). Die größeren Gemüsepaprika sind ein guter und milder Ersatz – genauso lecker aber nicht dafür bekannt Rosazea-Schübe auszulösen.
Salsa mal fruchtig: Statt der traditionellen, scharfen Salsa auf Tomaten- und Chilibasis versucht doch mal eine Variation mit Obst. Dazu benötigt man zwei große, reife Pfirsiche, die in kleine Stücke geschnitten werden, ¼ Tasse Orangensaft, 1 Tl. Balsamico Essig, ½ Tl. Zimt, 2 Tl. kleingehackte, frische Minze (optional) und eine Tasse frische Himbeeren. Zum Schluss wird alles gut miteinander vermischt.
Indisch ohne Curry? Auch manche Currysorten sind für Rosazea-Patienten aufgrund ihrer Schärfe eher ungeeignet. Curry ist eine Mischung aus verschiedenen Gewürzen. Bekannt ist seine Nutzung vor allem bei exotischen Gerichten aus der indischen Küche. Hier ein Vorschlag für eine geschmacksintensive Alternative: 4 Tl. Koriander, 2 Tl. Kurkuma, 1 Tl. Zimt, 1 Tl. Kümmel, ½ Tl. Basilikum oder Oregano und ½ Tl. Kardamom.
Mildes Hühnchen: Eine leckere, aber milde Würzvariante für Hühnchen (und anderes Geflügel) ist z.B. ½ Tl. Salbei, ½ Tl. Koriander, ¼ Tl. Thymian, 1/8 Tl. Nelkenpfeffer und 1/8 Tl. Majoran

Natürlich reagiert jeder anders auf bestimmte Lebensmittel. Achten Sie auf Auslöser und vermeiden Sie diese. Ein Rosazea-Tagebuch kann helfen, um ihnen auf die Spur zu kommen. Und dann steht dem Genuss nichts mehr im Wege. Guten Appetit!

Quelle:
Über „Aktiv gegen Rosacea“

Rund vier Millionen Deutsche leiden unter Rosazea. Doch viele wissen nicht, dass sie selbst, Angehörige oder Freunde von der Hauterkrankung betroffen sind. Um dies zu ändern, hat die Galderma Laboratorium GmbH zusammen mit der Deutschen Rosazea Hilfe e.V. und dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen e.V. die deutschlandweite Aufklärungskampagne „Anhaltende Gesichtsrötungen – Aktiv gegen Rosacea“ ins Leben gerufen.

2010 startete die Aufklärungskampagne mit einer Veranstaltungsreihe in Deutschlands größten Einkaufszentren: Im Rahmen der „Tage der Hautgesundheit“ informierten sich bisher rund 36.000 Besucher über die schubweise auftretende Erkrankung. Zu den Angeboten an den Kampagnenständen in den Einkaufszentren gehörten eine Beratung durch einen Hautarzt, eine kostenfreie Make-up-Beratung speziell für empfindliche Rosacea-Haut und ein Rosacea-Schnelltest. Ein besonderer Erfolg bei rund 1.600 Besuchern: Sie wurden darauf aufmerksam gemacht, dass sie eventuell an Rosacea leiden, und wurden an einen Hautarzt verwiesen. Neben Hannover und Frankfurt wurde die Veranstaltungsreihe bis Ende 2013 bereits in Berlin, Hamburg, Essen, München, Erding, Karlsruhe, Magdeburg, Dresden, Bremen, Braunschweig, Leipzig, Köln, Kiel und Nürnberg durchgeführt. Die Informationsveranstaltungen in Einkaufszentren werden kontinuierlich in weiteren Städten Deutschlands fortgesetzt.

Einen großen Teil der Bevölkerung erreicht die Kampagne auch durch umfangreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Kampagnenwebsite und ein umfangreiches Service-Angebot an Informationsmaterialien – nicht nur für Patienten, sondern auch für KosmetikerInnen  http://www.kosmetik.rosacea-info.de/ . Seit einiger Zeit hat die Kampagne auch einen eigenen YouTube-Kanal, eine eigene Facebook Seite sowie ein Blog https://www.youtube.com/user/AktivGegenRosacea , in dem jede Woche verschiedene Experten zum Thema Rosacea schreiben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS