layout img
layout img

Krankheitsverlauf

24.04.2008Während einer Schwangerschaft kann das atopische Ekzem durch vielfältige Umstellungsprozesse im Stoffwechsel, im Hormonhaushalt und in der Körperabwehr in seinem Verlauf beeinflusst werden.
Bei über der Hälfte der schwangeren Frauen mit atopischem Ekzem kann es zu einer deutlichen Verschlechterung des Hautbefundes kommen.
Bei manchen Frauen hat die Schwangerschaft aber auch einen äußerst positiven Effekt auf den Hautzustand. Das Ekzem bessert sich oder heilt ganz ab.









Seite weiterempfehlen