Loading...

Anzeige

Anzeige
06.09.2013

Weihrauch - entzündungshemmend

Anzeige

Anzeige
Schon im Altertum war das Harz des Weihrauchbaumes ein hochgeschätztes Arzneimittel. Die ältesten Hinweise, dass Weihrauch auch zur Behandlung von Kranken eingesetzt wurde finden sich auf alten ägyptischen Hieroglyphentafeln und Papyrusrollen. Sie können zum Teil auf 4.000 Jahre v.Chr. datiert werden.
Arabische und griechisch-römische Ärzte setzten Weihrauch zu Heilzwecken ein. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und in der Ayurveda-Medizin wurde auf die heilende Wirkung des Harzes vertraut.
Auch in den Schriften von Hildegard von Bingen sind „Rezepte zur Anwendungen von Weihrauch zu Heilzwecken“ zu finden.
Das Harz wurde bei vielen Erkrankungen u.a. gegen rheumatische Erkrankungen, Atemwegserkrankungen und auch zur Behandlung äußerer Verletzungen eingesetzt.

Seit einigen Jahren macht der Weihrauch wieder von sich reden.
Er hat eine positive Auswirkung u.a. auf rheumatische Erkrankungen, Muskelschmerzen, Asthma auch bei verschiedenen Hauterkrankungen wie z.B. Psoriasis und Neurodermitis lässt er sich mit Erfolg einsetzen.

Weihrauch wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend.

In deutschen Apotheken findet man allerdings Medikamente mit den Weihrauchwirkstoffen nicht. Auch wenn Weihrauchharz seit Jahrtausenden in der Medizin eingesetzt wird, reichen die bisher durchgeführten Studien nicht für eine Zulassung in Deutschland aus.

Damit Sie nicht auf die heilende und schmerzstillende Wirkung des Weihrauchharzes verzichten müssen, bietet die Naturheilpraxis Haug-Henseler Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe an: Weihrauchharz-Öl selber machen.

Mit kostbaren Grundmaterialien kann man eigenes Heilöl herstellen.


Lassen Sie sich anleiten, wie Sie das hochwirksame, schmerzlindernde Weihrauchöl selber herstellen. Lernen Sie, wie Sie das Harz des Weihrauchbaumes bearbeiten können, um daraus für sich und Ihre Familie ein kostbares Heilöl herzustellen.

Nähere Infos finden Sie auf der Homepage:
www.haug-henseler.de/seminare.php

Pressemitteilung von: Naturheilpraxis Haug-Henseler, Heilpraktikerin   

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS