Q&A Deo-Schutz

07.06.2015Es gibt sie als Spray, Roll-on, Creme, Stick oder Zerstäuber. Gemeinsam ist allen Deos und Anti-Transpirants, dass sie für langanhaltenden Schutz vor Körpergeruch und gesteigertes Wohlbefinden sorgen. Doch wo liegen eigentlich die Unterschiede*?

Für wen bzw. in welcher Situation ist ein Deodorant eine echte Alternative zu einem Anti-Transpirant?
Menschen, die das Schwitzverhalten nicht beeinflussen wollen oder von Natur aus eher wenig schwitzen, sind mit Deos gut beraten. Auch wer bewusst auf aluminiumsalzfreie Produkte setzt, sollte zum Deodorant greifen.

Kann es für die Thermoregulation des Körpers schädlich sein, dass Anti-Transpirants die Schweißdrüsen teilweise verschließen?
Ein Anti-Transpirant unterbindet die natürliche Schweißproduktion nicht vollständig, sondern reduziert sie nur an den Körperstellen, wo es angewendet wird. Da der Bereich der Achsel nur ca. 0,5 bis 1 Prozent der Körperoberfläche ausmacht, bleibt noch genügend frei schwitzende Fläche, um den Kühlmechanismus zu nutzen.

In den Medien werden Aluminiumsalze in Anti-Transpirants derzeit kritisch diskutiert. Verbraucher fürchten, dass Aluminium (ACH) vom Körper aufgenommen werden und dauerhafte Schäden anrichten könnte. Wie stehen sie dazu?

Aufgrund erster wissenschaftlicher Studien sowie der chemischen Eigenschaften der von uns verwendeten Aluminiumsalze gehen wir davon aus, dass die Aufnahme von Aluminium (ACH) über Anti-Transpirants extrem gering und absolut unbedenklich ist. Um noch präziser abschätzen zu können, wie hoch genau die minimale Aufnahme von Aluminium (ACH) über Anti-Transpirants über die Haut ist, wird zurzeit auf europäischer Ebene eine umfangreiche Studie durchgeführt.

Sind in Anti-Transpirants mit längerem Schutz auch mehr Aluminiumsalze vorhanden?
Nein, die langanhaltende anti-transpirante Leistung wird durch die spezielle Formulierung aller enthaltenen Rohstoffe und ein optimales Zusammenspiel der Produktkomponenten auf der Haut erreicht.

Kann ich ein Anti-Transpirant täglich anwenden? Gibt es etwas, was ich beachten sollte?

Ein Anti-Transpirant kann täglich angewendet werden. Für eine besonders gute Wirkung sollten sowohl Deos als auch Anti-Transpirants immer auf die gereinigte Haut aufgetragen werden. Denn haben die Bakterien erst mal angefangen, den Schweiß zu zersetzen und den unangenehmen Körpergeruch hervorzurufen, helfen Deo und Anti-Transpirant nur noch begrenzt. Anti-Transpirants sollten nicht auf verletzte oder irritierte Haut aufgetragen werden.

* Die Fragen beantwortete Dr. Heiner Max - Leiter globale Forschung und Entwicklung NIVEA Deo




Seite weiterempfehlen