layout img
layout img

Tattoo-Entfernung

29.03.2021

istock - Oleg KolesnikovBei den Tattoos ist es wie beim Rauchen. Alle wollten schon immer mal aufhören, aber haben es meist nie so ganz geschafft. Aufhören heißt beim Rauchen keine Zigarette mehr zu kaufen. Bei Tattoos ist es schon komplizierter, denn es reicht nicht keine neuen Tattoos mehr machen zu lassen, sondern die vorhandenen Tattoos sollen evtl. auch weg.
Vielleicht hilft Ihnen die folgende Firmeninfo dabei. Wichtig findet die hautsache Redaktion auch die angesprochene ärztliche Begleitung.

„Eine neue Ära der Tattooentfernung mit dem neuen revolutionären PicoWay® von Syneron Candela. Mit dem Picosekundenlaser PicoWay® führt der Marktführer Syneron Candela den bislang leistungsstärksten und weltweit ersten Picosekundenlaser mit drei Wellenlängen zur Tattooentfernung ein. Die neueste Lasertechnologie des Picosekundenlasers PicoWay® ist um ein Vielfaches erfolgreicher und schonender für Ihre Haut als herkömmliche Q-switched (gütegeschaltete) Nd:YAG- und Rubin-Lasersysteme.

Trotz vieler Versprechungen sind mit bisherigen Q-switched (gütegeschalteten) Nd:YAG- und Rubin-Lasersystemen im Nanosekundenbereich meist deutlich mehr als 10 Behandlungen notwendig. Der Picosekundenlaser PicoWay® benötigt zur Entfernung einer Tätowierung nur noch etwa die Hälfte der Behandlungen im Vergleich zu älteren Systemen. Die Farbpartikel werden mit dem PicoWay® in wesentlich kleinere Fragmente zertrümmert als mit herkömmlichen Lasersystemen, was den Abbau beschleunigt und zusätzlich die Behandlungsabstände nochmals verkürzt. Das Tattoo ist schneller narbenfrei entfernt bzw. die Behandlung schneller abgeschlossen.

Häufig sind Behandlungen mit Q-switched Nd:YAG- und Rubin-Lasern mit Schmerzen verbunden, die eine Anästhesie erforderlich machen. Die Behandlung mit dem neuen Picosekundenlaser PicoWay® ist für die Haut schonender und macht eine zusätzliche Anästhesie überflüssig.

Aufgrund der kurzen Impulse im Picosekundenbereich verhindert der PicoWay® unschöne Vernarbungen, die z. B. ein Cover-up erschweren oder nahezu unmöglich machen, da Tattoos im vernarbten Gewebe nicht oder nur sehr schwer haften.

Die Tattooentfernung mit dem PicoWay® Picosekundenlaser wird in unseren Schönheitsfachzentren von Ärzten oder unter deren Aufsicht durchgeführt."

Quelle: Firmeninfo
https://dermedis.de/tattooentfernung-mit-picosekundenlaser/





Seite weiterempfehlen