Kaviar und Champagner als Luxuspflege

03.12.2012Mit großen Schritten naht die Weihnachtszeit. Leider überwiegt nicht immer die Vorfreude auf das besinnliche Fest, sondern Stress und Hektik. Dies schlägt oft auf das Aussehen und die Ausstrahlung der Haut, sie sieht matt und fahl aus. Jetzt ist es an der Zeit der Schutzhülle eine Extraportion Luxus zukommen zu lassen. In der Kosmetikbranche stehen neue, hocheffektive Wirkstoffe zur Verfügung, die Haut schnellstmöglich zu erfrischen und vor allem nachhaltig zu pflegen, zu regenerieren und aufzubauen.

Die neuen Wirkstoffe sind Luxus pur, abgeschaut von den Delikatessenbuffets der Gourmets. Das Highlight für die Geschmacksnerven Kaviar und Champagner. Denn was innerlich für unseren Körper dienlich ist, ist äußerlich ebenbürtig.

Kaviar, die Eier des Störs, sind weltweit als Delikatesse bekannt. In ihnen steckt die geballte Kraft des Meeres. Das macht sich auch die Kosmetik zunutze. Im Kaviar stecken viele Meeresmineralien wie Calcium, Magnesium und Kalium sowie zahlreiche Lipide (Fette). Die Mineralien schützen die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und machen sie widerstandsfähig gegen die freien Radikalen. Kaviar regt zudem die Mikrozirkulation in der Haut an. Das hat den Vorteil, dass sie spürbar besser durchblutet wird und somit ein Soforteffekt auf der Haut entsteht. Die Haut sieht rosig und straff aus. Die im Kaviar enthaltenen Lipide sorgen dafür, dass die Haut bestens genährt wird. Das heißt, dass Feuchtigkeit und Fett optimal in Balance gehalten werden, sodass kein Spannungsgefühl entstehen kann.

Ähnliche Hauteffekte werden mit Perlenextrakten erzielt. Auch Perlen enthalten alles Gute aus dem Meer. Für den Perlenextrakt oder auch Perlenpuder werden Süßwasserperlen zu Pulver vermahlen. Diese Substanz reicht bereits in geringen Mengen aus, um die Haut zu regenerieren. Neben den Meeresmineralien enthalten Perlen vor allem Aminosäuren und Spurenelemente wie Jod, Eisen und Zink. Aminosäuren werden zur Kollagenbildung benötigt. Ohne ausreichende Stützkraft der kollagenen Fasern in der Haut würde die Hautelastizität merklich nachlassen. Wird nun vermehrt Kollagen produziert, lässt sich die Haut auf natürlichem Weg sichtbar aufpolstern. Perlenextrakt verlangsamt auch den Alterungsprozess der Haut und verbessert den Hautstoffwechsel. Traditionell wird in der chinesischen Medizin das Perlenpulver als starkes Entgiftungsmittel eingesetzt. Durch den sehr hohen Zinkanteil wirkt Perlenpulver zudem entzündungshemmend und beschleunigt die Wundheilung.

Anders als Kaviar und Perlenextrakt setzt Champagnerextrakt auf die Vorzüge und Kraft der Trauben. Dabei handelt es sich um edle Trauben, die speziell nur für die Champagner-Herstellung Verwendung finden. Das in den Trauben enthaltene OPC ist ein antioxidativer Wirkstoff (freie Radikalenfänger), der um ein Vielfaches höher ist als bei Vitamin A und E. Das heißt, die Haut wird optimal vor schädlichen äußeren Einflüssen bewahrt. Zudem ist Champagnerextrakt dafür bekannt, die Gesichtskonturen zu definieren und zu heben. Dies geschieht vor allem auch durch die Anregung zur Kollagenneubildung.

Mit diesen drei hochwertigen Luxuswirkstoffen kann die Haut schnell und effektiv an Elastizität und Ausstrahlung hinzugewinnen. Gönnen Sie sich den täglichen Luxus um entspannt und ausgeruht das Weihnachtsfest genießen zu können.

Weiterlesen unter:
Ampullen zur Verschönerung auch kurz vor dem Fest: Ampullen - die schnellen Schönmacher
Gut durch die Adventszeit: Start in die Adventszeit

Autorin: susanne@miesera.de
Fachliche Beratung Kosmetikerin Carmen Schardig





Seite weiterempfehlen