layout img
layout img

Make-up für die Seele

07.02.2013Weiße Flecken auf der Haut, ob im Gesicht, Hände oder Beine sind für viele Vitiligo-Betroffene ein Makel. Neugierige und fragende Blicke, eine Tarnkappe wäre für viele jetzt das Richtige. Aber keine Panik, es gibt mittlerweile Make-ups die eine schnelle, optische Hilfe versprechen.

Camouflage heißt das Zauberwort um weiße Flecken zuverlässig abzudecken und Betroffene zu mehr Selbstvertrauen verhilft. Denn dort wo der Medizin Grenzen gesetzt sind, kann man heute wenigstens die optischen Ursachen schnell und ohne viel Aufwand kaschieren.


Spezial Make-up kaschiert fast jeden Makel
Der Begriff Camouflage kommt aus  dem Französichen und heißt übersetzt „Tarnung“.
Make-ups die es als Camouflage oder leichte Camouflage erhältlich sind, zeichnen sich  durch einen besonders hohen Pigmentanteil von 30-55 % aus und decken damit ausgezeichnet ab. Viele herkömmliche Make-ups die nur einen Pigmentanteil von 10-15 % aufweisen, können hier einfach nicht mithalten.

Die Deckkraft der Pigmente ist es auch, die gerade im medizinischen Einsatz (Vitiligo, Couperose, Rosazea, Narben, etc.) zuverlässig und blickdicht abdecken, was unsichtbar sein soll.

Keine Angst vor Regen oder Schwimmbad
Professionelle Camouflage Make-ups überstehen dank der zusätzlichen Fixierung mit Fixierpuder (z.B. Dermacolor Fixierpuder) auch einen Schwimmbadbesuch und natürlich jeden Regenschauer.

Schnell wieder schön mit Camouflage - ein paar Tipps

1. Bevor man mit der Camouflage beginnt, muss die Haut gut gereinigt werden.
Bei trockener Haut oder im Gesicht empfiehlt sich am besten eine Feuchtigkeitscreme die gut einzieht verwenden. Sehr reichhaltige Cremes erschweren die Haltbarkeit des Make-ups.

2. Farbe auswählen
Die Farbauswahl sollten Sie möglichst bei Tageslicht treffen. Apotheken und Kosmetikinstitute haben meist für die Beratung Farbkarten oder Farbpaletten zur Verfügung.

3. Camouflage auftragen
Damit das Make-up natürlich wirkt, sind viele kleine Schichten übereinander aufgetragen besser als eine dicke Schicht. Die Camouflage deckt sehr gut, so dass Sie auch nur eine kleine Menge auftragen müssen. Am besten geht es dabei mit einem Auftrageschwamm oder Pinsel oder ganz einfach mit dem Ring- und Mittelfinger die betroffene Stelle auftupfen. Danach die Ränder ausblenden d.h. die Übergänge fließend verwischen.

4. Die Camouflage wasser- und abriebfest machen
Hierzu tragen Sie den zum Make-up passenden Fixierpuder großzügig, am besten mit einem Pinsel oder Puderquaste auf das Make-up  auf. Je intensiver der Puder durch leichten Druck eingearbeitet wird, umso besser die Haltbarkeit.
Überschüssiger Puder kann nach einer kurzen Einwirkzeit einfach mit einem Pinsel abgetragen werden.

An besonders beanspruchten Stellen,  kann zusätzlich Fixierspray (Dermacolor, Apotheke) aufgetragen werden. Dieser  macht beinahe jedes Make-up abriebfester.

5. Das Abschminken
Auch wenn viele Camouflage Make-ups bis zu 36 Stunden halten, ist das Abschminken am Abend ratsam. Hierfür gibt es spezielle milde Reinigungslotion (Apotheke, Kosmetikerin).

Camouflage Produkte

 z.B. Dermacolor light, Rene Koch Ultralight, gibt es in Apotheken und Kosmetikinstituten.
La Roche Posay

Infos zum Thema Camouflage:
Camouflage & Kosmetikbüchlein, Schnell wieder schön aus dem Buch-Verlag ISBN: 978-3-89798-271-0
Infos zu Camouflage  und kostenlose Probe (Hersteller) www.dermacolor.de
Arbeitskreis Camouflage e.V. , gemeinnütziger Verein, www.arbeitskreis-camouflage.de




Seite weiterempfehlen