layout img
layout img

Bei Knötchen, Pickeln, Rötungen

25.08.2020

shutterstock Dean DrobotRosazea geht mit einem hohen Leidensdruck einher und schränkt das Leben der Betroffenen mitunter stark ein. Im Vordergrund des Krankheitsbildes stehen Entzündungsprozesse. Diese werden häufig äußerlich mit verschreibungspflichtigen, antientzündlichen Cremes oder Gelen behandelt. In schweren Fällen kommt auch die Einnahme von Antibiotika infrage.

Begleitend steigt das Interesse an der naturnahen Behandlung von Erkrankungen als Alternative zu etablierten Therapien.

Neben den verschreibungspflichtigen Arzneimitteln gib es auch auch eine rezeptfreie, naturnahe Therapie-Alternative bei Rosazea.

Bereits seit 1952 wird der Wirkstoff ICHTHYOL®, chemisch Natriumbituminosulfonat, als zugelassenes Arzneimittel (ICHTHRALETTEN®) erfolgreich in der Rosazea-Therapie eingesetzt.

Der Wirkstoff greift in das Entzündungsgeschehen bei Rosazea ein

ICHTHYOL® vermittelt seine antientzündliche Wirkung durch Eingriffe in eine Kaskade von biochemischen Prozessen, die für das Entzündungsgeschehen im Körper zuständig sind, den sogenannten Arachidonsäure-Metabolismus2,3:

Durch Hemmung bestimmter Enzyme (Cyclooxygenase und 5-Lipoxigenase) wird die Freisetzung von körpereigenen Entzündungsvermittlern (Prostaglandin und Leukotrien B4) reduziert. Fazit: Die Weiterleitung der Entzündungsreaktion wird unterbrochen, die Entzündung wird gelindert.

Studienergebnisse belegen die Wirksamkeit bei mittelschwerer papulopustulöser Rosazea

Sowohl Knötchen (Papeln), Pickel (Pusteln) als auch Rötungen (Erythem) werden effektiv reduziert. Unter der Therapie mit ICHTHRALETTEN® werden somit die Leitsymptome der Rosazea bekämpft. Die Wirkung zeigt sich meist bereits nach 3 Wochen.1

Koch Studie Diagramm

Überlegenes Sicherheitsprofil & sehr gute Verträglichkeit

Die Therapie mit ICHTHRALETTEN® ist sehr gut verträglich. In einer 6-wöchigen Studie mit Rosazea-Patienten wurden keine Nebenwirkungen beobachtet.1

Weitere Infos: rosazea.ichthyol.de

1. Koch, R., G. Mays, 1996. Orale Behandlung der Rosazea mit Natriumbituminosulfonat. derm Praktische Dermatologie, 2: S. 519-525

2. Diezel, W., Schewe, T., Rohde, E., Rosenbach, T., and Czarnetzki, B.M., 1992. Ammonium bituminosulfonate (Ichthyol). Anti-inflammatory effect and inhibition of the 5-lipoxygenase enzyme. Hautarzt, 43(12): S. 772-4

3. Schewe, C., Schewe, T., Rohde, E., Diezel, W., and Czarnetzki, B.M., 1994. Inhibitory effects of sulfonated shale oils (ammonium bituminosulphonates, Ichthyols) on enzymes of polyenoic fatty acid metabolism. Arch Dermatol Res, 286(3-4): S. 137-41

ICHTHRALETTEN®
Wirkstoff: Natriumbituminosulfonat, Trockensubstanz.
Anwendungsgebiete: ICHTHRALETTEN®, Tabletten sind geeignet zur Behandlung von Rosazea auch mit krankhafter Talgdrüsenüberproduktion der Haut (Seborrhoe). Enthält Lactose und Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. ICHTHYOL-GESELLSCHAFT Cordes, Hermanni & Co. (GmbH & Co.) KG, 22335 Hamburg





Seite weiterempfehlen