Behandlung

03.06.2008Je nach Schweregrad und Stadium der Erkrankung stehen dem behandelnden Hautarzt verschiedene äußerlich aufzutragende oder "innerlich" einzunehmende Medikamente zur Verfügung.
Eine Besserung der Erkrankung ist bei den meisten Patienten 1 bis 3 Wochen nach Therapiebeginn zu erwarten. Bitte verwenden Sie keine weiteren Medikamente ohne Anweisung Ihres Hautarztes und fu?hren Sie die Behandlung so lange regelmäßig fort, wie es Ihr Arzt fu?r erforderlich hält!
Mit etwas Geduld, konsequenter Anwendung des verordneten Präparates und Befolgung der Tipps bekommen Sie Ihre Rosazea in den Griff! Neben der medikamentösen Behandlung ist das Vermeiden von auslösenden Faktoren wichtig.

Vermeiden Sie alles, was Ihre Haut reizt oder die Blutgefäße erweitert:

Hitze, starke Sonneneinstrahlung, UV-Licht
Kälte, kalter Wind
Starke Temperaturwechsel
Heiße oder kalte Bäder
Anstrengung, Stress,Aufregung
Alkohol, heiße Getränke, scharfe Gewu?rze
Pflegeprodukte auf alkoholischer Basis und andere hautreizende Produkte (z.B. Aftershaves)

Verwenden Sie zur täglichen Pflege Ihrer Haut:

Milde Reinigungsmittel, z.B. Reinigungsmilch, Reinigungstu?cher
Nicht hautreizende und nicht fettende Feuchtigkeitscremes
Nicht fettendes Make-up
Sonnenschutz-Präparate (mind. LSF 15) bei Aufenthalt in der Sonne

Übrigens: Sie können Pflegeprodukte oder dekorative Kosmetika ca. 10 Minute nach Anwendung der metronidazolhaltigen Fertigprodukte Creme und Gel auftragen.

Die Wirkung wird nicht beeinflusst und die Kombination mit anderen kosmetischen Produkten ist problemlos!




Seite weiterempfehlen