Loading...

Anzeige

Anzeige
24.04.2008

Verhütungsplanung

Anzeige

Anzeige
Noch ein Satz zur Verhütung mit der Pille: Wenn Du als Mädchen mit dem Gedanken spielst, Dir die Pille verschreiben zu lassen und Angst hast, dass Deine Neurodermitis schlimmer wird wenn Du sie einnimmst, ist das nicht ganz unberechtigt.
Die Pille gilt grundsätzlich als das sicherste Verhütungsmittel. Sie enthält meist die weiblichen Hormone Östrogen und Gestagen. Östrogen senkt den Talgfluss der Haut und macht sie dadurch trockener. Die Östrogene in der Pille können daher bei Neurodermitis eine Verschlechterung bewirken.
Es gibt aber auch viele Neurodermitikerinnen, die die Pille sehr gut vertragen. Hier gilt es einfach zusammen mit dem Frauenarzt ein Präparat zu wählen, um auszuprobieren, ob es gut vertragen wird.



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS