Neue Therapieoption

15.08.2017

Fotolia © ra2 studioIm Zuge der Neurodermitistherapie wird es wahrscheinlich im nächsten Jahr spannende Neuerungen geben. Stichwort: Dupixent / Dupilimab.

Dupixent ist in Europa für die Zulassung zur sogenannten „Review“ akzeptiert und die Firma wartet auf grünes Licht. Mit einer EMA Zulassung würde das Produkt auch auf die europäischen Märkte gebracht werden können. 
Die FDA hat das in den USA schon zugelassen. Bislang gibt es für die moderate bis schwere atopische Dermatitis keine nebenwirkungsarme, effektive, zielgerichtete Systemtherapie. 

Dupilumab ist eine Art Biological, dass man ca. 14-tägig gespritz verabreicht.
Phase-III-Studiendaten zeigen, dass mit dem monoklonalen Anti-IL4-RA-Antikörper Dupilumab bald das erste wirksame Biologikum für die atopische Dermatitis zur Verfügung stehen wird. Alle großen Studien hierzu sind auf den letzten Kongressen, einschließlich der DDG in Berlin vorgestellt worden!

Im Vergleich zu etablierten Biologika bei der Psoriasis ist die Effektivität mit knapp 50% Ansprechrate (EASI 75) zwar geringer, aber sicherlich bei schweren Fällen eine gute Option!

Quelle:
hautfreund 3-17. Mitgliedermagazin vom Deutschen Neurodermtis Bund e.V.





Seite weiterempfehlen