UV-Check-App

23.10.2018

Fotolia © Thaut ImagesWann das Zuviel an Sonne anfängt

Die UVCheck-App für iPhones und Android-Smartphones misst, wie lange die natürliche Eigenschutzzeit der Haut am Tag unter den jeweiligen Umgebungsbedingungen am Standort reicht.
Der Service ist weltweit verfügbar und zu jeder Jahreszeit sinnvoll.
Ein vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelter und patentgeschützter Algorithmus errechnet den aktuellen Tageswert.
Dabei wird neben dem Sonnenstand und der Strahlungsintensität auch die Ozonverteilung in den obersten Schichten der Atmosphäre berücksichtigt.
Darüber hinaus kann der Nutzer weitere wichtige Einflussfaktoren eingeben. Auf der Grundlage dieser Daten gibt der UV-Check die persönliche Eigenschutzzeit für den Aufenthalt im Freien an, die an diesem Tag nicht überschritten werden sollte.
Damit lässt sich auf einfache Art und Weise Hautkrebsprävention betreiben, ob man sich nun im Urlaub befindet, die Sonne genießen will oder sich beruflich - etwa als LandschaftsgärtnerIn oder BauarbeiterIn - lange Zeit am Tag im Freien aufhält.
Die App steht in den einschlägigen App-Stores kostenfrei zur Verfügung.

Quelle: hautInform 18-8





Seite weiterempfehlen