Loading...

Anzeige

Anzeige
01.05.2011

Nagelpflege

Anzeige

Anzeige
Gepflegte Fingernägel können natur oder farbig leuchten. Kräftige festige Nägel lassen Rückschlüsse auf die gesamte Gesundheit zu. Dagegen sind abgekaute Fingernägel häufig ein Zeichen für psychische Probleme. Fingernägel lassen sich verschönern, aber doch nie komplett verstecken.
 
Nägel sind geschichtete Hornzellen. Bis zu 100 geschichtete Hornzellenlagen (Keratinplatten) übereinander ergeben eine bis 0,75 mm dicke Schicht. Zehennägel wachsen sehr viel langsamer als Fingernägel. Für ca. 1mm brauchen Fingernägel nur eine Woche.

Nägel schneiden
Lieber wöchentlich die Nägel mit einer Feile kürzen, statt alle paar Wochen schneiden. Jede Verletzung der empfindlichen Nagelhaut kann der Eingang für Bakterien und damit für schmerzhafte Entzündungen sein. Nägel nur soweit kürzen, dass sie die Fingerkuppe noch schützen. Kosmetikerinnen empfehlen Sandblattfeilen statt Metallfeilen zu nehmen. Die Nagelhaut auf keinen Fall schneiden, sondern vorsichtig mit einem speziellen Nagelhautstäbchen zurückschieben. In der Basis der Nagelhaut, der Nageltasche, findet die Nagelbildung statt, wenn diese verletzt wird, dann entstehen entweder Nagelverformungen oder gar Nagelfehlwachstum.

Nägel schonen
Der Kontakt mit Reinigungsmitteln, Putzmitteln und Wasser trocknet die Haut aus und greift die Nägel an. Für den Nagelschutz sind Handschuhe empfehlenswert bei allen Putz- und Gartenarbeiten. Nasse Nägel sind empfindlich gegen äußere Einflüsse und können leichter einreisen, deshalb nur Kürzen von trockenen Nägeln. Feine Feilen kürzen schonend und spezielle Nagelöle pflegen Nägel. Nagellack gibt neben der verschönernden Wirkung auch einen Schutz.

Nägel verschönern
Nagellacke und Kunstnägel sind der Moderenner seit einigen Jahren. Nagelstudios spezialisieren sich auf immer ausgefallener Nagelverschönerungen. Heutige Nagellacke schützen Nägel, außer bei Allergikern ist keine Hautreaktion zu befürchten. Farbstoffe und Lösemittel reizen bei sensiblen Menschen Hautstellen, falls dies auftritt, vorsichtig beim Auftragen sein und einen Allergietest durchführen lassen. Agressiver sind die Nagellackentferner, das enthaltene Aceton und Alkohol trocknet die Nägel aus und wirken stumpf. Hier helfen Nagelöle oder einfach Olivenöl.

Kunstnägel
Am häufigsten werden in Nagelstudios Acrylnägel aufgetragen. Flüssiges Acryl wird auf die angerauten Nägel aufgetragen und härtet dann aus. Acryl kann sehr dünn verarbeitet werden und sieht sehr natürlich aus. Der Vorteil ist, dass sie im Gegensatz zu Gelnägeln leicht vom Naturnagel ablösbar sind. Gelnägel sind leicht auch in Heimarbeit aufzutragen und lassen sich entsprechend der Wünsche genau modulieren. Wichtig ist, dass Kunstnägel regelmäßig gewechselt werden müssen, um Bakterieninfektionen unter dem Kunstnagel zu verhindern.
Mehr Informationen zu Kunstnägeln bietet: www.kunstnägel.info


Fingernägel und Gesundheit
Unregelmäßigkeiten an Fingernägeln können ein Hinweis auf Vitamin- oder Mineralstoffmangel sein oder auf eine falsche Pflege hinweisen. Brüchige Fingernägel deuten auf Eisen- oder Kieselsäuremangel hin. Weiße Flecken sind entweder ein Calciummangel oder weisen auf Nagelbettverletzungen hin. Längsrillen sind genetisch bedingt, nehmen ab der Lebensmitte zu und sind meist kein Hinweis auf Erkrankungen. Dagegen können Querrillen auf schwerwiegende Erkrankungen hindeuten. Plötzliche starke Zunahme von Querrillen sind vom Arzt abzuklären.

Mehr zur Fußnagelpflege: Zeigt her Eure Füße!

Mehr zur Handpflege: Hautpflege der Hände

Autorin: www.susanne-miesera.de

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS