NigelNagelNeu

19.02.2019

Fotolia Matthias BuehnerDer nächste Frühling kommt bestimmt … und mit ihm die neuen Trendlacke und Nailstyles 2019. Für diese ist spätestens dann unsere Neugier geweckt, wenn die Kleiderschränke von Winter auf Sommer umgestellt werden und die neueste Mode in den Schaufenstern erscheint. Zudem fühlt frau sich mit schön gepflegten und lackierten Fingernägeln gleich viel attraktiver, eleganter, weiblicher. Doch mit welchen Farben und Styles trifft man in dieser Saison den Nagel auf den Kopf?

Die neuen Trendlacke

Juliane Madsen, Geschäftsführerin von MORGAN TAYLOR, verrät: „Das Frühjahr wird bunt!“ Die Fingernägel werden also zum Vorboten eines farbenfrohen Sommers gekürt. Hoch im Kurs steht selbstverständlich Coral und Orangetöne. Angelehnt an die PANTONE Farbe des Jahres 2019 Living Coral. Die freundliche, lebensfrohe und auch vielfältige Farbe „versüßt uns das Frühjahr“ und verabschiedet endgültig den oft düsteren Winter. Denn „ob hell oder dunkel mit leichtem Rotstich: Coral ist in allen Schattierungen angesagt.“ Dadurch hat sie zudem den großen Vorteil, dass sie zu allen Hauttönen toll aussieht. Da die PANTONE Farbe natürlich auch in der Mode vorkommt, kann man den Nagellack passend zum Outfit oder das Outfit passend zum Nagellack wählen.

Eine weitere Trendfarbe für die Fingernägel ist ein Grau mit lilafarbenem Unterton, ins Leben gerufen vom Modelabel 3.1 Philipp Lim. Die zurückhaltende Nuance war der Hingucker bei der New York Fashion Show Frühling/Sommer 2019 und wird in Windeseile unsere Fingernägel erobern. Wer von diesem neuen Grauton nicht ganz überzeugt ist, kann auch gerne zu allen anderen Graunuancen greifen. Ob helle oder dunkle Töne, dezent sind sie alle und passen wunderbar zu ganz verschiedenen Anlässen.

Alle Extrovertierten bleiben einfach beim Nagellackklassiker: Rot. Rote Nägel kommen nie aus der Mode und sehen immer elegant und sehr feminin aus. Nuancen gibt es zahlreiche, von Chocolate Red über ein kräftiges Kirschrot bis hin zu hellen Beerentönen oder Pink, sodass frau ihre Nägel immer perfekt mit Teint, Outfit und Schmuck abstimmen kann.

Catherine Frimmel, geschäftsführende Gesellschafterin, Catherine Nail Collection GmbH verrät einen weiteren Nageltrend: „Das Frühjahr 2019 setzt vor allem auf sanfte, pudrige Pastell-Töne, die mit ihrer Leichtigkeit Lust auf Frühling und Frische machen.“  Die Farbauswahl ist groß: „Blau- und Grüntöne mit hohem Weißanteil sind ebenso gefragt wie die smarte Farbe Koralle und fröhliche Rosa- und Pinktöne.“ Juliane Madsen ergänzt hierzu: „Ob ganz zart transparent oder deckend – Hauptsache eine leichte, frische Farbe.“ Die dezenten Nuancen sind perfekt für all diejenigen, die ihre Nägel etwas dezenter halten möchten oder auch Wert auf einen Farbton legen, der zu diversen Outifts top aussieht.

Wie schon beim Make-up ist auch bei den Fingernägeln Understatement groß im Kurs. Passend zum No-Make-up-Look können die Nägel gerne in einem schönen Nude lackiert werden. Ob Beige, Creme oder diverse Rosanuancen, die Nägel sehen immer gepflegt aus und kleine Patzer vom Lackieren fallen kaum auf. Ein schöner Nebeneffekt dieser hautfarbenen Töne: Sie strecken optisch die Finger und lassen sie schmaler wirken.

Die neuen Nailstyles

Alle, die auf Individualität setzen und die Nägel dennoch dezent auffälliger wollen, können etwas Glitzer auf den noch feuchten Nagellack verteilen oder lediglich die Nagespitzen in silber oder gold lackieren, um edle Metallic-Akzente zu setzen. „Denn im Frühjahr 2019 darf es glitzern und funkeln auf den Nägeln.“ So Juliane Madsen.

Neben den Metallic Akzenten liegen Minimal Nail Art und Cut-Out-Styles, bei denen Teile des Nagels ausgespart oder in einer anderen Farbe teillackiert werden, im Trend. Für diejenigen, die jetzt denken, dass dies Stunden dauert, gibt es erleichternde Entwarnung von Juliane Madsen: „Meist wird nur ein Nagel dezent in Szene gesetzt.“ Es bleibt aber natürlich jedem selbst überlassen, wie viele Nägel aufwendig mit Linien, Wellen, Punkten oder Kreisen verziert werden. Wer mag, kann die Minimal Nail Art auch mit den Cut-Out-Styles kombinieren. Künstlerisch begabte können hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Für weniger Kreative hat Nina Skarabela, Gründerin von OZN ein paar Inspirationen: „…[den Nagel rose lackieren und dann mittig oberhalb de Nagelbettes einen schwarzen Punkt setzen. Oder den lackierten Nagel mit einem farbigen French Nail Rand versehen.“ Für den Cut-Out-Look empfiehlt sie, nur einen Teil des Nagels zu lackieren, „so dass der Naturnagel durchscheinen kann.“ Wahlweise kann man auch hier wieder einen Punkt auf den Nagel setzen oder einfach „nur die obere oder untere Hälfte des Nagels lackieren.“

Steffen Zoll, Head of Make-up Artist La Biosthetique Paris verrät einen weiteren momentanen Trend: „Coffin Nails á la Kylie Jenner.“ Wenn man geduldig ist, kann man sich seinen Naturnagel wachsen lassen und dann an der Spitze gerade in Form schleifen. Wer es perfekt haben möchte, geht ins Nagelstudio und lässt sich Acryl-Nägel modellieren.

Quelle: beautypress.de





Seite weiterempfehlen