Giraffenmädchen

25.06.2019

Fotolia AVD

Eine Geschichte übers Hinfallen und Aufstehen, über Angst und Mut - und natürlich Liebe. Die dreizehnjährige Nike, alias das Giraffenmädchen, ist nicht mehr dieselbe, seit sie die weißen Vitiligoflecken am ganzen Körper hat und sich jeden Tag den Blicken und Beleidigungen ihrer Mitmenschen aussetzen muss. Als dann noch ihre beste Freundin sagt, dass sie wegen der Hautkrankheit nichts mehr mit ihr zu tun haben möchte, ist sie am Boden zerstört. Da ahnt sie noch nicht, dass die sechs Wochen, die sie bald am Toten Meer in Israel verbringen wird, ihr Leben komplett verändern werden…

Auch der vierzehnjährige Mio hat Vitiligo. Würde nicht alles andere in seinem Leben gerade so dermaßen schief laufen, hätte ihn diese Tatsache wahrscheinlich nicht so aus der Bahn geworfen. Aber der Umzug seines besten Freundes, die Trennung seiner Eltern und die Mobbingattacken seiner Mitschüler, die ihm das Leben zur Hölle machen – das alles wird ihm zu viel. Er beschließt, seinem Leben ein Ende zu setzen.

Jugendroman für Mädchen und Jungen ab 14 Jahren

Über die Autorin

Kirsten Elisabeth Zehler ist 33 Jahre alt und ist selbst seit 25 Jahren ein Giraffenmädchen.

Sie ist verheiratet und hat eine kleine Tochter.

Allen anderen Giraffenmädchen und Giraffenjungen dieser Welt wünscht sie von Herzen, dass sie ihren Weg finden, wohin auch immer dieser sie führen mag.

Zu beziehen z.B. über Amazon





Seite weiterempfehlen