Ist Vitiligo vererbbar?

22.04.2019

Fotolia © LeonidDiese Frage ist natürlich besonders wichtig. Die Einen wollen herausbekommen warum sie es haben und die Anderen fragen sich ob sie das weitergeben sollen. Sicherlich gibt es hierzu wissenschaftliche Erkenntnisse in epischer Breite und Tiefe, aber auf einen kurzen Nenner bringt es unsere Forumsbegleitung Prov-Doz.

Dr. med Ina Hadshiew auf eine entsprechende Frage:

„Es gibt bei der Vitiligo keinen festen Vererbungsmodus und kein einzelnes Gen, das hierfür verantwortlich wäre, sondern viele Gene.

Wie bei anderen Autoimmunkrankheiten (und die Vitiligo gehört im weiteren Sinne hierzu), wird eine Veranlagung hierzu vererbt. Sind mehrere Familienmitglieder betroffen steigt das Risiko.

Ob oder wann die Krankheit ausbricht, wird von nicht-genetischen (sogenannten epigenetischen, also Umweltfaktoren) Faktoren bestimmt; hierzu gehören z.B. virale Infektionen, die Gene, die vorhanden sind, aber bislang 'stumm', also nicht aktiv waren, anschalten; dies führt dann zum Krabnkheitsausbruch (soweit zumindest die Theorie)“





Seite weiterempfehlen