Loading...

Anzeige

Anzeige
01.08.2008

Sonnenschutz bei Rosazea

Anzeige

Anzeige
Die UV-Sonnenbestrahlung hat einen extrem negativen Einfluss auf die Rosazea und ist einer der stärksten Auslösefaktoren.
Wir empfehlen den betroffenen die annährend ganzjährige Anwendung von Lichtschutzpräparaten, die in Form von Emulsionen oder Gelen (keine fetten Cremes) als erstes in der Früh aufgetragen werden, um ein Einwirken vor Verlassen des Hauses zu ermöglichen.
Auf der anderen Seite bringt uns das helle Sonnenlicht auch die gute Laune.
Mit modischen Accesoires und o.g. Eincremen kann der Sommer trotzdem genossen werden!




Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS