Loading...

Anzeige

Anzeige
24.04.2008

Geistheiler, Handaufleger & Co …

Anzeige

Anzeige
…und ähnliche Heilbeflissene melden sich bei allen längeren Krankheitsverläufen, die auf Grund ihres komplexen Krankheitsbildes von der Schulmedizin noch nicht gänzlich geheilt werden können zu Wort. Diese Wunderheiler haben die anscheinend so einfache Lösung parat; leider oft nur gegen Vorkasse, ohne evidenzbasierte Therapieverfahren und ohne Abrechnungsmöglichkeiten über die Krankenkassen.
Das "Suchen nach dem Strohhalm" nutzen diese Anbieter, da dem Betroffenen nichts zu teuer ist, solange er nur noch einen Funken Hoffnung hat. Aufwendige Überredungskünste gehen solchen Behandlungsverfahren oft voraus. Ist das Opfer überzeugt, gehen Mutter und Kind beziehungsweise die ganze Familie lange Zeit den teuren und meist nicht bewiesenen Weg. Ja, man versucht sogar noch andere Betroffene zu missionieren.
Ein Eingeständnis des meist therapeutischen und finanziellen Desasters kommt spät und leise. Selten hört man von solchen Misserfolgen, da sich die Betroffenen schämen.
Vor einem solchen Schritt sollten Sie sich fragen, warum sich so viele Wissenschaftler mit anderen komplizierten Lösungsansätzen beschäftigen, wenn doch alles so einfach ist.
Sie können sich als Mitglied im Deutschen Neurodermitis Bund e. V. natürlich auch in diesem Bereich objektiv beraten lassen.
Näheres zu diesem Thema finden Sie auch unter Außenseitermethoden.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS