layout img
layout img

Hautkur von Innen

02.03.2009Cremes helfen sehr gut das Hautbild zu verändern, aber von Innen kann der gesamte Hautaufbau beeinflusst und damit eine längerfristigere Lösung für ein schönes Aussehen erreicht werden. Neben einer vitalstoffhaltigen Ernährung können Ergänzungen, ob in Form von Tinkturen, Säften oder Kapseln den Körper mit Nährstoffen versorgen.













Informationen über Vitalstoffe für die Haut finden Sie auch hier:

Vitalstoffe von innen für gesunde Haut

Hautschönheit kommt von innen Ernährung der Haut

Neben Mineralien und Vitaminen im Essen gibt es die Möglichkeit mit Extrakten aus natürlichen Lebensmitteln den Körper zu unterstützen. Manche Hausmittel sind schon lange bekannt und einige kleine Helfer wurden erst die letzten Jahrzehnte entdeckt.

Was steckt im Kraut Borretsch, das vorwiegend als Küchenkraut eingesetzt wird, für die Haut? Welcher wichtige Inhaltstoff findet sich in gelbblühenden Nachtkerzenpflanzen? Pflanzliche Öle aus Borretsch, Nachtkerze, Schwarzkümmel oder Sanddorn enthalten die wirkungsvolle Gamma-Linolensäure. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie die Gamma-Linolensäure kann der Körper nicht selbst herstellen, sie sind damit essenziell. Häufig fehlen sie in der Ernährung, erste Anzeichen für einen Mangel können trockene und juckende Haut sein. Quellen für ungesättigte Fettsäuren sind einige Pflanzen, die in der alltäglichen Nahrung nicht unbedingt vorkommen, siehe oben. Der Extrakt von Borretsch, das Borretschsamenöl verbessert den Stoffwechsel der Haut. Alternativ zu frischen Pflanzen werden gepresste und getrocknete Extrakte oder Konzentrate von Pflanzen angeboten. Bei einer schonenden Verarbeitung bleiben viele wertvolle Inhaltsstoffe erhalten. Egal ob als Kapseln oder Öl angeboten, der Ausgangsstoff sollte kalt gepresst sein. Bei einer äußerlichen Anwendung steht der fettspendende Hautschutz im Vordergrund. Bei der innerlichen Einnahme kommen immunstimulierende und entzündungshemmende Wirkungen hinzu. So kann ein Mangel gezielt aufgehoben und der Feuchtigkeitshaushalt der Haut ausgeglichen werden. Eine Frühlingskur mit Nachtkerzenöl oder Borretschöl sollte über ca. 6 Wochen durchgeführt werden.

Bierhefe ist ein bekanntes Hausmittel für ein schönes Hautbild. Bierhefe sind spezielle Hefepilze, die für den Menschen ein Kraftpaket mit einer Vielzahl von lebenswichtigen Aminosäuren und Vitaminen sind. Die Nahrung der Bierhefen liefert die Inhaltsstoffe, die von den Hefepilzen weiter verarbeitet und umgebaut werden. Schonende Verfahren können die Bierhefe für den Körper nutzbar machen. Eine besonders gut verfügbare Form ist die cellulär-flüssige Form, so können viele Vitalstoffe aufgenommen. Die Inhaltstoffe fördern Wachstum und Regeneration der Zellen. Aminosäuren sind Bausteine für die Körpereiweiße, die beim ständigen Umbau der Haut benötigt werden. Neben diesen Bausteinen enthält Bierhefe in optimaler Zusammensetzung wasserlösliche B-Vitamine, besonders B6, Biotin, Niacin und Pantothensäure. Allen gemeinsam ist eine wichtige Funktion beim Hautaufbau. Wasserlösliche B-Vitamine werden kaum und nur in geringem Maße gespeichert, deshalb müssen sie täglich mit der Nahrung zugeführt werden. Eine einseitige Ernährung hinterlässt auf Dauer zwangsläufig ihre Spuren auf der Haut. Mit Bierhefe-Tabletten, Bierhefe in getrockneter oder flüssiger Form können Ernährungsfehler ausgeglichen werden.
Fortsetzung über Heilmittel für die Haut von Innen folgt.




Seite weiterempfehlen