layout img
layout img

Rizol Therapie

05.03.2013Therapiemöglichkeiten werden viele angeboten.
Manches kann funktionieren, manches funktioniert individuell verschieden, manches ist absoluter Schwachsinn und nur darauf ausgerichtet, die Notsituation des chronisch Hautkranken auszunutzen, um Geld in die eigene Kasse zu spülen.

Da es aber auch passieren kann, dass der Glaube an eine bestimmte Sache die Selbstheilungskräfte in unserem Körper positiv beeinflusst, informiert hautsache von Zeit zu Zeit auch über nicht evidenzbasierte Methoden. Immer in der Hoffnung, dass es dem oder die eine/n oder andere/n doch gut tut.
Aber seien Sie weiterhin kritisch und ziehen Sie nach einer gewissen Zeit schonungslos Bilanz, so wie Sie es ja auch bei den Schulmedizinern tun.


Heute geht es um die sog. Rizol-Therapie bei Vitiligo.

Wir haben uns bei Experten umgehört und sind zu folgenden Erkenntnissen gekommen:

Rizol wird aus Rizinusöl und Olivenöl hergestellt. Oft wird auch Walnuß-, Nelken- und Wermutöl hinzugefügt. Als sogenanntes Ozonid soll es gegen diverse Keime, vor allem solche, die anaerob, d. h. unter Sauerstoffmangel, leben, wirksam sein.

Die Idee der Behandlung mit Rizol basiert generell auf der Annahme einer Urache durch Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien, Viren und Parasiten. Allerdings sollte man, wenn es einen Anhaltspunkt einer Ursache durch Mikroorganismen gibt, diese Mikroorganismen lieber gezielt mit entsprechenden Medikamenten behandeln, die nachweislich gegen diese Mikroorganisemen wirken.

In einem Einzelbericht zur Anwendung bei Vitiligo findet man folgendes:
Fall 9 (34 Jahre, weiblich): Diagnose: Vitiligo (Weißfleckenkrankheit) seit sechs Monaten an Armen und Beinen, Blähungen. Befund: Bioresonanz: Parasiten.
Therapie: Para-Rizol, Dosis gesteigert bis 3mal 10 Tropfen täglich in kaltem Wasser vor dem Essen. 4 Wochen.
Ergebnis: Die alten Flecken sind weg, Blähungen sind weg, Wohlbefinden entsprechend besser.

Wir halten das ehrlich gesagt für ein nicht einzulösendes Heilversprechen! (wie alle Dinge, die gegen alles von Blähungen über Parasiten , Keime bis hin zur Vitiligo helfen!).

Fazit: Es scheint sich bei der Rizol-Therapie um eine sehr alternative Behandlungsmethode zu handeln. Da ja aber mehr oder weniger natürliche Stoffe zum Einsatz kommen, steht einem Versuch nichts im Wege.

Handelt es sich um eine Außenseitermethode? Näheres hier: Außenseitermethoden

ts




Seite weiterempfehlen