Loading...

Anzeige

Anzeige
22.11.2022

Basische Hautpflege für die Kleinsten

Bild

Anzeige

Anzeige

Kaum etwas ist so zart wie die Haut eines Babys. Bis die Hautbarriere bei Kindern voll entwickelt ist, vergehen ungefähr 6 Jahre. Innerhalb dieser Zeit ist die Haut extrem schutzbedürftig und anfällig für Einflüsse von außen – besonders wenn noch Hautprobleme wie Neurodermitis oder Milchschorf hinzukommen.
Wenn die empfindliche Baby- und Kinderhaut von Trockenheit und Juckreiz betroffen ist, kann es leicht zu Entzündungen mit Rötungen und Reizungen kommen. Entzündungsreaktionen führen zu Säureansammlungen im Gewebe, die das Säure-Basen-Gleichgewicht der Haut und die Hauterneuerung beeinträchtigen. Für viele Eltern stellt sich dann die Frage nach der geeigneten Hautpflege. Sie soll die Haut vor dem Austrocknen bewahren, mit ausreichend Fett und Feuchtigkeit versorgen und zudem Reizungen und Juckreiz sanft und nachhaltig beruhigen. Dabei sollte die geeignete Pflege natürlich auch hochverträglich sein und möglichst ohne unerwünschte Zusatzstoffe auskommen. Mit dem basischen Wirkpflegeansatz kann man darüber hinaus andere Prozesse auf der Haut in Gang setzen als mit herkömmlichen Pflegeprodukten:  Eine leicht basische Hautpflege fördert die Ausleitung und Neutralisation überschüssiger Säuren aus dem Gewebe und entlastet so Entzündungsherde.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Die SIRIDERMA Baby- und Kindercreme

Foto: Siridermaist speziell auf die Bedürfnisse von sensibler und trockener Baby- und Kinderhaut abgestimmt und lindert Trockenheit sowie Hautschuppungen. Die leicht basische Babycreme ist unter anderem frei von Duft- und Konservierungsstoffen. Sie ist daher für Säuglinge, Babys und Kinder – auch für die Basispflege bei Neurodermitis – geeignet und wird auch von Hebammen empfohlen.

• Neben der täglichen basischen Hautpflege bei Babys haben sich auch regelmäßige basische Bäder für die Pflege empfindlicher Babyhaut bewährt, z. B. mit dem basischen Badekonzentrat von SIRIDERMA

Ein Basenbad neutralisiert besonders effektiv überschüssige Säuren auf der Haut und regt die Selbstfettung der Haut an. Die meisten Babys genießen das Baden sehr, denn es erinnert sie an die natürliche Umgebung im Mutterleib. Die basische Hautpflege erleichtert zudem der jungen Babyhaut den Übergang von der basischen Fruchtwasserumgebung ins Leben. 

• Bei akuten Hautproblemen, z. B. bei Neurodermitis, die mit starker Trockenheit, Juckreiz, Hautreizungen und Rötungen einhergehen reicht die Basispflege oft nicht mehr aus: Die Haut benötigt dann eine intensive Spezialpflege, die speziell an den Hauzustand angepasst ist. Die basischen Wirkpflegeprodukte aus der SIRIDERMA MED Linie wurden gezielt für akute Hautzustände entwickelt.

Quelle: siriderma.com

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS