Loading...

Anzeige

Anzeige
27.05.2008

Spättypreaktion

Anzeige

Anzeige
Hierunter versteht man zum Beispiel die Verschlechterung einer Neurodermitis.
Die Veränderungen im Immunsystem bei dieser Form der Allergie ist nur teilweise durch IgE-Antikörper bedingt und in ihrer Gesamtheit wissenschaftlich noch nicht komplett verstanden.
Symptome im Sinne eines Aufflammens von Ekzemherden treten meist erst 24-48 Stunden nach Verzehr des verantwortlichen Nahrungsmittels auf, was die Identifizierung erschwert. Zunächst sollte, wie unten beschrieben, ein Nahrungsmittel- und Beschwerdetagebuch geführt werden.
Nach Auswertung durch den behandelnden Arzt kann eine zielgerichtete allergologische Diagnostik erfolgen.
Um den Zusammenhang zwischen Nahrungsmittelaufnahme und Ekzemschub wirklich nachzuweisen, muss unter ärztlicher Aufsicht eine Nahrungsmittel-Provokation erfolgen (siehe auch Testmethoden).

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
hautsache.de Newsletter

Abonnieren Sie unseren
hautsache.de Newsletter!

Immer aktuelle News zu Ihrem Hautthema.
Monatlich direkt in Ihr E-Mail-Postfach!

Jetzt anmelden

Anzeige

Anzeige
powered by webEdition CMS