Hanf für Hans

25.06.2019

Fotolia HalfpointMänner, die Kosmetik auf Hanfbasis verwenden, sind voll im Trend. Und nach Hippie sehen Männer, die das heutzutage tun ohnehin nicht aus.

Produkte mit Hanföl, welches aus Hanfsamen gewonnen wird, sind frei von rauscherzeugenden Inhaltsstoffen. Stattdessen pflegen sie die Haut und spenden viel Feuchtigkeit.

Besonders geeignet sind Pflegeprodukte mit Hanfsamenöl für trockene Haut. Aber nicht nur das Hanföl ist ein Hautpflegetalent. Der Wirkstoff Cannabidiol wird aus den Blüten der Hanfpflanzen gewonnen und wirkt als Entzündungshemmer in Produkten für Männer, die unter Akne oder Schuppenflechte leiden.

Mittlerweile gibt es in allen Parfümerien, Drogerien und Supermärkten ein riesiges Sortiment an Produkten wie zum Beispiel Bartpflege, Badezusätze, Cremes, Lotions und Lippenpflege, Seife, Shampoo oder Stylingprodukte, die alle auf Cannabis setzen.

Das Image hat sich also gewandelt. Hanf macht nicht high und ist nicht nur für Hans da sondern ebenso für Gretel und sogar für ihre Babies. Denn Highwerden durch Hanfkosmetik ist nicht möglich, weil in Deutschland nur Produkte ohne das berauschende Tetrahydrocannabinol kurz THC zugelassen sind. 

Auf mensmirror.de gibt es für Männer zu diesem Thema einige Produktempfehlungen.





Seite weiterempfehlen