layout img
layout img

Hautpflege nach Ayurveda

06.05.2012Vata, Pitta und Kapha sind Hauttypen nach dem Ayurveda. Hinter jedem Typ steht ein individuelles Pflegekonzept. Pflege beginnt mit der Auswahl der Lebensmittel bis hin zu der passenden Creme für die Haut. Finden Sie Ihren Hauttyp heraus und pflegen Sie Ihre Haut indisch.

Schätzen Sie sich selbst ein:

- Sie haben eher dünne, spröde Haare, die Lippen sind meist trocken oder springen auf. Die Nägel sind rissig, wachsen nur langsam. Ihre Haut ist feinporig und empfindlich gegen Kälte. Stress zeigt sich mit schuppiger Haut, Ekzemen und Ausschlägen. Die Haare fallen aus, sind glanzlos und brüchig. Bei Stress essen Sie eher wenig und neigen leicht zu Gewichtsverlust.

- Sie haben blondes, rötliches weiches Haar, ihre Lippen sind gut durchblutet und die Nägel sind kräftig. Ein pfirsichfarbener Teint mit kleinen Sommersprossen gehört zu Ihnen. Wenn Sie aus dem Gleichgewicht kommen, fallen die Haare aus und werden schneller grau, Falten entstehen, Entzündungen, Akne und Ausschläge überziehen die fettige Haut. Sie haben häufig Allergien, Verstopfung und neigen zu Hyperpigmentierung (viele Muttermale).

- Sie haben kräftiges dunkles Haar, volle und feste Lippen, kräftige gesunde widerstandsfähige Nägel. Glatte weiche Haut mit einer guten Toleranz gegen Wärme und straffes Gewebe geben ein gesundes Aussehen. Ein ungesunder Lebensstil zeigt sich in schuppigen, fettigen stumpfen Haaren, unreiner Haut mit vergrößerten Poren. Wasseransammlungen, Gewichtszunahme und Verschleimungen weisen auf ein gestörtes Gleichgewicht hin.

Vata
Regelmäßigkeit im Lebensstil und in der Pflege unterstützt das Vatagleichgewicht. Vatahaut braucht eine nährende wärmende Körperpflege. Beruhigende Massage entspannt verkrampfte Gesichtshaut. Die Haut liebt wärmendes Nuss- und Samenöl wie Mandel, Sesam oder Walnuss. Warme Kompressen und Hautpackungen mit Avocado, Sandelholz und Zimt beruhigen gestresste Haut. Duftstoffe lieber meiden.

Pitta
Auszeiten, Bewegung und Abwechslung fördern das Wohlgefühl von Pitta. Die Haut braucht kühlende und beruhigend Pflege. Kokos- Aprikosen- oder Olivenöl beruhigt die gestresste Haut. Kompressen mit Rosenwasser oder schwarzer Tee tun gut. Auf Sonnenschutz achten. Achtung bei chemischen Zusatzstoffen – die Haut reagiert leicht allergisch.

Kapha
Stabilität und dauerhafte Beziehungen stärken Kaphamenschen. Die Haut ist stabil, belastbar und strotzt mit Spannkraft. Die fettige Haut braucht erfrischende Gesichtsmassagen ohne Öl, besser mit Gesichtswasser. Ätherische Düfte natürlicher Zitrone, Zypresse, Rosmarin oder Wacholder regen den Stoffwechsel an. Heiße Kompressen oder Dampfbäder unterstützen die Hautreinigung. Als Ölmischung wird Jojoba- mit Aprikosenöl gut vertragen.

Eine breite Palette von ayurvedischer Kosmetik kann je nach Hauttyp und Jahreszeit gewählt werden. Im Winter hilft allen Typen die Vata-Kosmetik, die wärmt und nährt. Im Frühling untersützen Kapha-Pflegeprodukte die Ausscheidung und Entgiftung über die Haut. Im heißen Sommer ist Pitta-Kosmetik angenehm kühlend.


Ayurveda Pflege gibt es bei:

www.ayurveda-handel.de
www.lakshmi.de
www.cosmoveda.com

Lesen Sie weiter:

Hauttypen nach Ayurveda
Moderne Methoden der Verjüngung und Verschönerung aus aller Welt


Autorin: www.susanne-miersera.de




Seite weiterempfehlen