Zöliakie. Neues Rehaangebot

21.05.2018

Fotolia © ferkelraggaeDie Rehaklinik Schwabenland in Dürmentingen für Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kuren stellt ihr Fachkonzept zum Leben mit Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) vor. Das neue Angebot wird speziell für betroffene Familien im Rahmen ihres Klinikaufenthaltes umgesetzt.

Es wird davon ausgegangen, dass in Deutschland bis zu eine Millionen Menschen von Zöliakie betroffen sind. In den letzten 50 Jahren hat sich die Erkrankungsrate verfünffacht.

Zöliakie ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms, die auf einer lebenslangen Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten herrührt, der auch in Roggen, Dinkel, Hafer und Gerste vorkommt. Bei Betroffenen führt die Zufuhr von Gluten zu einer Entzündung in der Darmschleimhaut. Dies hat zur Folge, dass die Zotten sich dort zurückbilden und sich die Oberfläche des Dünndarms verringert. Dadurch können nicht mehr genügend Nährstoffe aufgenommen werden, was im Laufe der Erkrankung zu Nährstoffdefiziten führt, die eine Reihe von Beschwerden auslösen können. Unabhängig von Nährstoffdefiziten entstehen manche Krankheitszeichen aber vermutlich auch durch entzündliche Prozesse.

Die einzige wirksame Behandlung der Zöliakie liegt in einem vollständigen Verzicht auf Gluten. Solange die glutenfreie Diät strikt eingehalten wird, lebt der Zöliakie-Betroffene in der Regel beschwerdefrei. Es gibt derzeit keine andere Möglichkeit zur Behandlung der Zöliakie. Das heißt, der Betroffene muss seine Ernährung und seine Lebensweise grundlegend umstellen.

Ein indikationsspezifisches Angebot für die von Zöliakie betroffenen Familien hält die Rehaklinik Schwabenland für Mutter-Vater-Kind in Dürmentingen ab sofort vor. Denn das Bemühen um so viel Normalität wie möglich, kann für alle Familienmitglieder herausfordernd werden. Besonders in der ersten Zeit nach Diagnostizierung einer Zöliakie tritt häufig eine enorme Verunsicherung ein. Dies kann dann zu weiteren psychosomatischen Erkrankungen führen. Diese Belastung zu vermeiden, den konstruktiven Umgang mit der Erkrankung zu erlernen, das Familiengefüge sowie die Eigenverantwortung zu stärken – das sind die Ziele des Zöliakie-Angebotes in der Rehaklinik Schwabenland. Aufgenommen werden können große und kleine Patientinnen und Patienten mit bereits nachgewiesener Zöliakie sowie solche im sogenannten „diagnostischen Fenster“, also einem vorliegenden begründeten Verdacht auf Zöliakie.
Das Konzept kann über die Website der Klinik kostenfrei bestellt werden und steht auch als Download zur Verfügung.


Über die Kur + Reha GmbH
Die Kur + Reha GmbH des Paritätischen Baden-Württemberg hat ihren Sitz in Freiburg im Breisgau. Diese ist mit ihren Tochtergesellschaften eine gemeinnützige Trägerin von sieben Rehakliniken für Mutter und Kind oder Vater und Kind, einer psychosomatischen Fachklinik für Familien, Jugendliche und Erwachsene, einer Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen und einer psychosomatischen Akutklinik mit Reha-Abteilung.
Im Sinne von Rehabilitation und Prävention für die Gesundheit von Müttern, Vätern, Kindern und Familien setzt die Kur + Reha GmbH auf ein indikationsgerechtes, an den Bedürfnissen der Patienten ausgerichtetes Behandlungs- und Beratungsangebot. Sie stellt hierfür rund 1.300 Betten zur Verfügung und beschäftigt über 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Pressemitteilung von: Kur + Reha GmbH
Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.





Seite weiterempfehlen