layout img
layout img

Leipziger Interdisziplinäres Centrum für Allergologie (LICA)

09.03.2015Allergien haben sich in den letzten Jahrzehnten zu Volkskrankheiten in Europa wie auch in anderen hochentwickelten Industrienationen entwickelt. Allergien können in jedem Lebensalter auftreten und beginnen häufig schon im Kindesalter.

Neben der Haut sind insbesondere die Atemwege, der Gastrointestinaltrakt und das Kreislaufsystem von allergischen Symptomen betroffen. Grunderkrankungen (z. B. Atopie, Mastozytose / Mastzellaktivierungssyndrom) können das Auftreten allergischer Erkrankungen begünstigen. Zudem leiden nicht wenige Betroffene unter begleitenden psychischen Problemen.

Testung auf Allergien In den letzten Jahren haben sich vielfältige Entwicklungen auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie allergischer Erkrankungen ergeben. Hieraus wird deutlich, dass ein enges Zusammenwirken unterschiedlicher klinischer und wissenschaftlicher Disziplinen für Vorbeugung, Diagnostik und Therapie erforderlich ist.

Das Leipziger Interdisziplinäre Centrum für Allergologie (LICA) als Verbund allergologisch tätiger Kliniker und Wissenschaftler widmet sich der Zielsetzung der verbesserten interdisziplinären Zusammenarbeit in den Bereichen Krankenversorgung, Forschung und Lehre/Weiterbildung.

Es erfolgt die Diagnostik und Therapie vor allem folgender Krankheitsbilder:

- Anaphylaxie (Insektengift, Medikamente, Nahrungsmittel)
- Allergisches Asthma bronchiale
- Arzneimittelallergien
- Insektengiftallergie
- Ekzemerkrankungen (Neurodermitis, Kontaktekzem)
- Nahrungsmittelallergien / -unverträglichkeiten
- Rhinoconjunctivitis allergica (Heuschnupfen)
- Urtikaria


Mehr zu LICA unter: http://www.lica.uniklinikum-leipzig.de



Das Team
Dr. Freerk Prenzel, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Iris-Susanne Horn, Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Prof. Dr. Regina Treudler, Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie und Dr. Thorsten Kaiser, Institut für Molekulare Diagnostik und Laboratoriumsmedizin. (vlnr.) Foto: Marcus Karsten/UKL


Prof. Dr. med. habil. Regina Treudler, geschäftsführende ärztliche Leiterin




Seite weiterempfehlen