Sauna und Haut
13.10.Wenn es draußen ungemütlich wird, zieht es viele Wellnessfreunde wieder in die wohlige Wärme der Sauna. Doch ist das ausgiebige Schwitzen auch das Richtige für trockene und empfindliche Haut? Studienergebnisse belegen: Regelmäßige Saunagänge sorgen für einen stabileren Säureschutzmantel und verbessern das Wasserbindungsvermögen der Haut. Wer an sehr trockener Haut oder gar Neurodermitis leidet, sollte allerdings ein paar Regeln beachten.   Saunabaden ist nicht nur gut für das Wohlbefinden, sondern auch für die Haut: Die... WEITERLESEN
WEITERE THEMEN | Die Haut

Homöopathie und Dermatologie

Die Homöopathie bietet dem Hautarzt Alternativen bei der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen. Im Juli 2014 trafen sich auf der Fortbildungswoche in München erstmals homöopathisch arbeitende Dermatologen, um sich auszutauschen und zu vernetzen. „Die Homöopathie ist eine kostengünstige Alternative und komplementäre Be... ... MEHR


Stillen - ein Gewinn fürs Leben

Muttermilch ist die ideale Nahrung für Säuglinge. Sie ist gut verdaulich und so zusammengesetzt, dass sie im ersten Lebenshalbjahr den Bedarf an Nährstoffen und Flüssigkeit deckt. Zudem unterstützt das Stillen die Bindung zwischen Mutter und Kind. Zur Förderung des Stillens in Deutschland wurde 1994 die Nationale Stillkommission gegründet,... ... MEHR