Tipp 
Melanozyten aus Haarfollikeln

08.03.2015. Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung einer autologen Zelltherapie zur Behandlung der Weißfleckenkrankheit (Vitiligo). Das Verfahren basiert auf Melanozyten, die aus dem Stamzell-Pool aus der äußeren Haarwurzelscheide des Haarfollikels kultiviert werden.

Mehr dazu hier
Protonenpum-penhemmer als Trigger
09.03.Protonenpumpenhemmer sind sehr häufig verschriebene Magenschutzmittel für Patienten mit Gastritis, Refluxerkrankung, Magen- und Zwöffingerdarmgeschwür. Sie wirken über eine Blockade von Ionenkanälen, die Kalium in die Zelle und dafür positiv geladene Wasserstoffionen (= Säure) aus der Zelle transportieren. In einer erschienenen Veröffentlichung wurde über drei Patienten berichtet, bei denen es im Rahmen einer kombinierten Sonnenlicht- (uvb-Schmalband) und Pseudokatalase-Therapie nach Einnahme von Protonenpumpenhemmern (unter anderem... WEITERLESEN
WEITERE THEMEN | Vitiligo

Vitiligo und Stress

Menschen mit Vitiligo leiden oft sehr unter ihrer fleckigen Haut. Die Behandlungsmöglichkeiten der sogenannten Weißfleckenkrankheit waren bislang jedoch wenig zufriedenstellend. Erfolgversprechend ist heute eine Therapie mit dem Excimer-Laser. Die Vitiligo ist zwar weder gefährlich noch schmerzhaft oder ansteckend. Dennoch ist die... ... MEHR


Aus der Volksheilkunde

Louise L. Hay sagt dazu: „Gehöre zu niemandem, fühle mich ausgeschlossen, nicht als Mitglied einer Gruppe.“ Sicherlich geht das vielen Patienten so. Das Hautleiden ist weder gefährlich noch ansteckend – aber psychisch sehr belastend. Viele Betroffene trauen sich nicht mehr, in öffentliche Bäder zu gehen oder kurze Kleidung... ... MEHR