World Cry Day 2011 in Leipzig

01.09.2010
Der World Cry Day - „MJ World Cry Day Leipzig“ am 25.Juni 2011 - ist eine internationale Gedenkfeier zum Todestag von Michael Jackson. Der „King of Pop“ war ja lt. Medienberichten auch an Vitiligo erkrankt.
Es handelt sich bei der Veranstaltung um ein Michael Jackson Benefiz-Tribut, anlässlich dessen Todestages – von MJ Fans und Freunden international in ihren jeweiligen Heimatstädten organisiert. 2010 Jahr fanden sich weltweit bereits tausende Menschen im Rahmen von „MJWorldCry“ zusammen, um dem Künstler und Musiker zu gedenken. Vor allem aber um dessen humanitäres Engagement fortleben zu lassen!


Die Veranstaltung und der damit verbundene Aufruf richtete sich dabei an Jung oder Alt, Groß oder Klein. Und dabei musste man nicht unbedingt bereits sein Leben lang Michael Jackson - Fan gewesen sein. 

Dessen Musik sollte für den guten Zweck an diesem Tag verbinden. Leipzig war 2010 die einzige teilnehmende Stadt in Deutschland und hat sich nun etabliert – eventuell bleiben wir auch im nächsten Jahr die einzige deutsche Vertretung.

Es fand ein großer Spendenlauf auf der Festwiese Leipzig am Zentralstadion statt, mit anschließendem Musik-Umzug durch die Leipziger Innenstadt und einem Tribut-Programm auf dem Augustusplatz. So ähnlich soll der Ablauf auch am 25. Juni 2011 wieder sein.

Knapp 3.500 € konnten die Veranstalter direkt zur einen Hälfte an das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig und zur anderen Hälfte an die Make-A-Wish Foundation weiterreichen. Ganz wichtig war den Machern an diesem Tag das gegenseitige Kennenlernen von Spendenadressaten und Spendenden. 

So war das Kinderhospiz mit einem Informationsstand vertreten und auch Make-A-Wish schickte uns den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden nach Leipzig, welcher die Kinderhilfsorganisation persönlich vorstellte und für Fragen zur Verfügung stand.

2011 in Leipzig ist der Deutsche Vitiligo Verein e.V. aus Hamburg www.vitiligo-verein.de als einer der Spendenempfänger eingeladen. 

Michael Jackson hatte 1993 in einem Interview mit Oprah Winfrey zum ersten Mal öffentlich über seine Krankheit gesprochen. Jahrelang wurde trotzdem in den Medien immer wieder behauptet, er bleiche sich die Haut (als primäre Ursache) – wolle kein Schwarzer mehr sein.

Die Organisatoren möchten gerne Medien und Öffentlichkeit erneut darauf hinweisen, dass Michael Jackson tatsächlich an dieser Krankheit litt – so wie es auch in zwei unabhängigen Autopsieberichten noch einmal bestätigt wurde, neben einigen anderen Arztzeugnissen seit 1986.

„Es ist uns ein Bedürfnis die Forschung nach neuen Therapien und Heilungsmöglichkeiten von Vitiligo zu unterstützen, sowie die Aufklärungsarbeit über diese Krankheit. Und damit ganz besonders all jene Menschen, die unter dieser Krankheit leiden –nicht nur körperlich, sondern auch seelisch.“ So Anne Meißner, Verantwortliche für den MJ World Cry Day Leipzig 2011.
„Wir würden uns freuen, dem deutschen Vitiligo Verein e.V. an diesem Tag in Leipzig die Möglichkeit zu geben, in welcher Form auch immer, über die Krankheit zu informieren – wo es doch so viele Menschen gibt, die davon noch nie etwas gehört haben.

Thomas Schwennesen, 1. Vorsitzender des Deutschen Vitiligo Vereins e.V., dankte den Organisatoren der Veranstaltung sehr herzlich für die kreative Verbindungsidee zwischen der Veranstaltung und der Arbeit der im Jahre 1995 gegründeten Selbsthilfeorganisation. Der DVV wird sich im Juni 2011 in Leipzig entsprechend präsentieren.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter 




Seite weiterempfehlen