layout img
layout img

Schilddrüsenwoche 2020

27.04.2020

istock Jan-OttoErkrankungen der Schilddrüse beginnen oft schleichend und mit unspezifischen Symptomen. Das hat Auswirkungen auf zentrale Stoffwechselvorgänge und das seelische Gleichgewicht. Einige Patienten haben lange Leidenswege hinter sich bevor sie die Diagnose einer Schilddrüsenfunktionsstörung bekommen. Dabei weist jede dritte erwachsene Schilddrüse in Deutschland krankhafte Veränderungen auf. Bei einem Viertel bilden sich knotige Veränderungen1. Schluckbeschwerden, Atemnot oder eine nach außen sichtbare Vergrößerung der Schilddrüse können die Folgen sein. Treten sie auf, ist unter Umständen bereits eine Operation notwendig. Werden die Veränderungen an der Schilddrüse früher erkannt und entsprechend therapiert, lässt sich die Operation in einigen Fällen vermeiden². Es ist daher sinnvoll diesem zunächst unscheinbarem, aber wichtigem Organ mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Veränderungen der Schilddrüse frühzeitig erkennen

Die Schilddrüsen-Initiative „Papillon"* organisiert jährlich eine bundesweite „Schilddrüsenwoche". In 2020 findet diese vom 04. bis 08. Mai statt.

An der Schilddrüsenwoche nehmen etwa 4.000 Arztpraxen in Deutschland teil. Aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf das Corona-Virus sollten Arztpraxen allerdings nur in Krankheits-Fällen aufgesucht werden. Daher sind in diesem Jahr die Informationsangebote der Arztpraxen zeitlich nicht an die Schilddrüsenwoche gebunden. So können Ärzte flexibel und im Interesse ihrer Patienten entscheiden. Zusätzlich besteht für alle Interessierte und Patienten die Möglichkeit neben den Informationen auf der Website auch den telefonischen Service des Forum Schilddrüse zu nutzen. In der Aktionswoche ist die Patienten-Hotline (069 / 63803727) von Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr geöffnet, wobei von 17 bis 19 Uhr ein Facharzt für spezielle Fragen zur Verfügung steht. Außerhalb der Aktionswoche steht die Hotline regulär von Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr für Fragen bereit. Die Expertensprechstunde findet im zweiwöchigen Rhythmus statt. Einzelne Termine sind auf der Website des Forum Schilddrüse einsehbar.

Mehr Infos unter:

Forum Schilddrüse (Tel.: 069/63 80 37 27)
https://www.forum-schilddruese.de/service/schilddruesenwochen

Infoline Schilddrüse (Tel.: 0800/52 52 010)
https://www.infoline-schilddruese.de/service/schilddruesenwoche

* Partner der Schilddrüsenwoche sind der Arbeitskreis Jodmangel e.V., die Ärzte Zeitung, die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie, die Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin und Sanofi (Forum Schilddrüse).

Referenzen
1 Reiners, C. et al. (2004): Clinical Research Report: Prevalence of thyroid disorders in the working population of Germany.In: Thyroid. Vol. 14, Nr. 11, S. 928
² Dralle, H. et al. (2006): Zunächst ist Hand anlegen gefragt. In: Der Hausarzt, Sonderdruck 6/06, S. 3
Über Sanofi

Sanofi ist ein weltweites Unternehmen, das Menschen bei ihren gesundheitlichen Herausforderungen unterstützt. Mit unseren Impfstoffen beugen wir Erkrankungen vor. Mit innovativen Arzneimitteln lindern wir ihre Schmerzen und Leiden. Wir kümmern uns gleichermaßen um Menschen mit seltenen Erkrankungen wie um Millionen von Menschen mit einer chronischen Erkrankung.

Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern in 100 Ländern weltweit und annähernd 9.000 Mitarbeitern in Deutschland übersetzen wir wissenschaftliche Innovation in medizinischen Fortschritt.

Sanofi, Empowering Life.





Seite weiterempfehlen