09.01.2009

Schaum-Cremes spenden optimale Feuchtigkeit

Trockene, empfindliche Haut neigt zu Spannungen, Schuppenbildung und Jucken. Vor allem im Winter strapaziert sie der ständige Wechsel zwischen der eisigen Kälte draußen und den beheizten Räumen im Job oder zu Hause. Die Stellen am Körper, die sehr zu Trockenheit neigen, sind jetzt noch härter betroffen: Unschöne, schuppige Stellen an den Händen, Ellbogen oder Knien brauchen nun besondere Aufmerksamkeit. Eine spezielle Pflege in Schaumform (z.B. Allpresan Schaum-Cremes aus der Apotheke) versorgt die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit, verstopft aber dabei die Poren nicht. Die patentierte Formel sorgt für optimale Verteilbarkeit, legt sich wie ein feinmaschiges Netz über die Haut und lässt sie atmen. Die Schaum-Creme ermöglicht ein schnelleres Einziehen als herkömmliche Cremes und Lotionen. Die Haut wird effektiv gepflegt und wirksam geschützt – ganz ohne unangenehmen Fettfilm.

Die Schaum-Cremes gibt es ab 9,95 € als spezielle Hand-, Fuß- oder Körperprodukte in der Apotheke.



Seite weiterempfehlen