16.04.2012

Fachqualifikation dermatopsychologischen Berater/in

Derzeit leben circa 13 Millionen chronisch hautkranke Menschen in der Bundesrepublik Deutschland.
- 4 Millionen sind Betroffene einer Neurodermitis (= atopisches Ekzem)
- 4 Millionen leiden an Rosazea (im Volksmund auch als Kupferrose, Kupferfinne
  oder Rotfinne bezeichnet)
- 3 Millionen Menschen sind an Psoriasis („Schuppenflechte“) erkrankt
- 2 Millionen leiden an Vitiligo („Weißfleckenkrankheit“)

Trotz allen medizinischen Fortschritts und zahlreicher komplementärer Behandlungsmethoden, werden diese Menschen häufig ein Leben lang von ihrer Erkrankung begleitet, was deutliche Einbußen der Lebensqualität zur Folge hat.

Chronisch hautkranke Menschen leiden „mehrfach“:

a) an der Erkrankung selbst
b) an körperlicher Stigmatisierung
c) an gesellschaftlicher Diskriminierung und
d) an sozialpolitischer Bagatellisierung

Wir bilden Sie darin aus, diese Menschen ergänzend zur Behandlung von Dermatologen, Hausärzten und Heilpraktikern zu begleiten und die Selbsthilfekompetenz der Betroffenen zu stärken. Ziel der Ausbildung ist es Sie zu qualifizieren, Menschen mit chronischen Hauterkrankungen zu mündigen und informierten Patienten zu machen, die den alltäglichen Umgang mit der Erkrankung gut meistern. Nach Abschluss Ihrer Ausbildung zum Dermatopsychologischen Berater haben Sie die Möglichkeit mit Ihrer Praxis einen INFO-TREFF-HAUT zu gründen und deutschlandweit in Kooperation mit der AG-Haut (http://www.aghaut.de/) ein flächendeckendes Netzwerk aufzubauen.

Ausbildungsinhalte:
- Haut Anatomie/ Physiologie
- Haut als Beziehungs- und Grenzorgan
- Neurodermitis
- Das Beratungsgespräch
- Rosazea
- Gesetzeskunde
- Psoriasis
- Beratung in Selbsthilfegruppen
- Vitiligo
- Schulinterne Prüfung

Die Ausbildung richtet sich an Psychologische Berater und Heilpraktiker, die die dermatopsychologische Beratung in ihre bestehende Praxis integrieren wollen, sowie Heilpraktikeranwärter (für den Bereich Naturheilkunde, als auch für den Teilbereich Psychotherapie), die zukünftig chronisch hautkranke Menschen optimal betreuen wollen.

Wünschen Sie noch weitere Informationen zum Seminar, rufen Sie bitte die Studienleitung in Hannover (0511-388 46 46 ) an oder klicken Sie hier http://www.paracelsus.de/a_sosemi.asp?sosenr=134385&ortselect=Hannover&addp=1&shokz=00

Seite weiterempfehlen