Medikationsplan

24.11.2018

YinYangPatienten, die täglich mehrere Tabletten einnehmen müssen, verlieren leicht den Überblick über Dosierung und Zeitplan. Ein Medikationsplan gibt Orientierung für eine sichere Einnahme.
Der Medikationsplan listet für Patienten alle Medikamente auf, die sie einnehmen müssen. Es steht allen jenen zu, die gleichzeitig drei oder mehr Arzneimittel nehmen und das für mindestens 28 Tage. Das Besondere an dem Plan ist, dass er nach einheitlichen Standards erstellt wird und deshalb immer gleich aussieht, selbst wenn andere Ärzte, Apotheker oder Ärzte im Krankenhaus den Plan aktualisieren. Das erleichtert das Verständnis. Zunächst gibt es den Plan nur in Papierform. Er soll jedoch später auch auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert werden können.

Das Wichtigste in Kürze:

Patienten, die gleichzeitig drei und mehr vom Arzt verordnete Medikamente einnehmen, haben Anspruch auf einen Medikationsplan.
Der Medikationsplan leistet wichtige Hilfe bei der richtigen Einnahme von Tabletten, Kapseln, Zäpfchen und Co.
Der Hausarzt oder der koordinierende Facharzt ist verpflichtet, dem Patienten den Medikationsplan auszustellen und zu aktualisieren.

Mehr dazu finden Sie hier

Quelle: Verbraucherzentrale NRW e.V.





Seite weiterempfehlen