layout img
layout img

VIDA Score

15.08.2017

Fotolia © utkamandarinkaDie Abkürzung VIDA Score steht international für Vitiligo Disease Activity Score. Übersetzt beschreibt diese Abkürzung einen Kennwert, der den Aktivitätsgrad einer Vitiligo-Erkrankung bezeichnet.

Dieser Kennwert bezieht sich auf eine Skala von sechs Stufen von +4 bis -1. Diese soll die Effektivität von Behandlungen bzw. Therapien bei Vitiligo angeben.

Je niedriger der Kennwert bzw. Score ausfällt, desto stabiler zeigt sich die Vitiligo Haut nach einer Behandlung gegenüber rezidivierender Depigmentierung oder neuer Depigmentierung.
Vitiligo-Betroffene nehmen die Bewertung auf dieser Skala selbst vor.

Die Bewertung „aktive Vitiligo“ entspricht VIDA Scores von +4 bis + 1 in einem Zeitraum von sechs Wochen bis zu 12 Monaten. Es kann bedeuten, dass noch nicht betroffene Hautareale nun auch von Depigmentierung betroffen sind. Es kann auch bedeuten, dass sich bereits betroffene Areale ausbreiten.

Die Bewertung „stabile Vitiligo“ entspricht VIDA Scores von 0 bis -1. Es bedeutet, dass mindestens ein Jahr lang keine weiteren Areale von Depigmentierung betroffen sind, die auch vormals nicht betroffen waren, also keine neu erkrankten Areale vorliegen. Es bedeutet auch, dass bereits erkrankte Areale sich nicht weiter ausgebreitet haben. Es zeigt sich auch kein Köbner-Phänomen im angegeben Zeitraum.
Die bestmögliche Bewertung liegt bei -1 und kennzeichnet spontane Repigmentierungen in einem Zeitraum von mehr als einem Jahr.

Quelle: Deutscher Vitiligo Verein e.V.





Seite weiterempfehlen