layout img
layout img

Lexikon der Alternativen Heilverfahren

05.01.2013Alternative Heilmethoden sind beliebt. Immer mehr Patienten möchten zusätzlich oder alternativ zur konventionellen Medizin andere, natürlichere Heilverfahren anwenden. Und viele haben großen Erfolg damit. Trotzdem sind Begriffe wie "Naturheilverfahren" oder "Alternative Heilmethoden" für viele schwammig und unklar, was Unsicherheiten fördert und eventuell auch falsche Hoffnungen schürt.

Der Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge René Gräber versucht mit einer Definition und Abgrenzung der Begriffe einen Überblick in das vermeindliche Chaos der Begrifflichkeiten zu bringen:
Schulmedizin oder klinische Medizin ist all das, was üblicherweise an den Universitäten gelehrt und von Ärzten und in Krankenhäusern praktiziert wird. Es ist auch die Medizin, die in unserer Gesellschaft allgemein als "richtig" gilt. Ergänzend dazu gibt es die "Komplementärmedizin". Diese teilt sich auf in Naturheilverfahren und Alternative Medizin. Viele Naturheilverfahren wie Ernährung, Bewegung, Heilpflanzentherapie oder Lichttherapie finden auch in der Schulmedizin Anwendung. Zur Alternativen Medizin sind die Schnittpunkte nicht so groß. Beispiele für Alternative Heilmethoden sind Homöopathie, Akupunktur, Osteopathie oder Orthomolekulare Medizin. Die Alternativen Heilmethoden gehen mit einer gewissen Schnittmenge in die Paramedizin über. Das sind Heilverfahren, die kaum oder gar nicht erklärt werden können. Reiki, Geistheilung oder Heilsteine sind Beispiele. Die Volksmedizin mit ihren überlieferten Rezepten und Methoden hat alle Bereiche der Medizin beeinflusst. Welche Verfahren zur Paramedizin, zu den Alternativen Heilmethoden oder zur Schulmedizin gehören, ist übrigens wandelbar. Homöopathie wäre noch vor zwanzig Jahren unter die Paramedizin gefallen. Heute wird sie immer öfter sogar von schulmedizinisch ausgebildeten Ärzten angewandt.

Die Masse an möglichen Verfahren aus dem "alternativen Bereich" ist sehr groß und für den Laien nur schwer zu überblicken. Gräber schafft mit seinem "Lexikon der Alternativen Heilverfahren" www.yamedo.de/heilverfahren/ aber auch in diesem Chaos neue Ordnung, indem er eine große Zahl an Heilverfahren ausführlich und für Laien verständlich erklärt. Von Aderlass, Bewegungstherapie oder Chiropraktik bis hin zu Wasserheilkunde, Yoga oder Zilgrai erfahren Sie hier, was es mit den Methoden auf sich hat, bei welchen Problemen sie hilfreich sein können und worauf Sie achten sollten. Im angegliederten Blog  www.yamedo.de/blog/  berichtet Gräber über aktuelle Entwicklungen, Studien und Erfahrungen.

Pressemitteilung von: Yamedo





Seite weiterempfehlen